„Die Frau ist Vorsorge-Managerin der Familie“

Der DGGG-Präsident, Prof. Dr. Rolf Kreienberg, Ärztlicher Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Ulm, machte kurz vor dem Kongress deutlich, wie wichtig die Frau für das gesamte Gesundheitssystem ist. „In Deutschland explodieren die Gesundheitskosten. Die beste Möglichkeit, Krankheitskosten zu verringern, ist es, Vorsorge, die so genannte Prävention zu betreiben. Und Prävention funktioniert nur über die Frauen!“, erklärte Kreienberg. Die Frauen achten nicht nur auf ihre Gesundheit, sondern auch auf die ihrer Familie, Freunde und Bekannte. Sie legen sehr viel Wert darauf, dass auch ihr Partner/Ehemann Vorsorgeangebote wahrnimmt. Prof. Kreienberg: „Gynäkologinnen und Gynäkologen haben den direkten Draht zu den Frauen. Wir unterstützen die Frauen bestmöglich, ihre Rolle als Präventionsmanagerin der Familie wahrzunehmen.“ Laut Kreienberg lasse sich nur erahnen, welche Kosten im Gesundheitssystem eingespart werden, weil Frauen die Verantwortung nicht nur für ihre, sondern auch für die Gesundheit ihrer Lieben übernehmen.“

Für Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt zum Pressebüro der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. auf:

DGGG Pressebüro
c/o MasterMedia GmbH
Dr. Petra von der Lage
Schulterblatt 120
20357 Hamburg
Tel. 040 507 113-44
E-Mail: dggg@mastermedia.de
www.dggg-kongress.de

Gerne hilft Ihnen auch Jörg Portius, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Universitätsklinikum Ulm, unter der Rufnummer 0731 500-43043 weiter.
(idw, 09/2010)

Scroll to Top