– Die Errichtung des virtuellen Instituts Ausbildungsmöglichkeiten in der Gesundheitsindustrie

Die Gesundheitsindustrien sind die Vertreter eines breiten und vielfältigen industriellen Umfelds. Sie schließen alle Unternehmen ein, die Gesundheitsprodukte (Arzneimittel, Gesundheitstechnologien und medizintechnische Geräte, in-vitro-Diagnostika,…) herstellen und vermarkten. Dieser Zweig umfasst ca. 900 Unternehmen in Frankreich mit 211.000 Arbeitsplätzen und einem Umsatz von 65 Milliarden Euro.

Die Webseite des IMFIS wurde als Schnittstelle konzipiert und vernetzt Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in einem Aktivitätsbereich. Auf ihr werden Informationen von Universitäten und der Gesundheitsindustrie gesammelt und zur allgemeinen Verfügung bereit gestellt. Das IMFIS wurde mit Hilfe der Onisep (nationale Einrichtung zur Verbreitung von Informationen über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten) im Rahmen einer Partnerschaft mit dem französischen Ministerium für Hochschulwesen und Forschung und den Gewerkschaften der Gesundheitsindustrien und ihrer Arbeitnehmer realisiert. Es richtet sich an Jugendliche, Studenten, Universitäten, Ausbildungseinrichtungen und Unternehmen und soll die Verbreitung, den Austausch und die Kombination von Informationen absichern und die Ausbildungsangebote einfach und klar darstellen, indem genau die Anforderungen des Berufes und die erforderlichen Kompetenzen beschrieben werden.

Die Webseite versteht sich auch als Forum für den Dialog zwischen Hochschulen und Unternehmen, um deren Annäherung zu fördern und den Weg für eine Aktualisierung der Online-Informationen zu ebnen.

Quelle:
– Pressemitteilung des französischen Ministeriums für Hochschulwesen und Forschung – 25.01.2012 –

Redakteurin: Elodie Parisot, elodie.parisot@diplomatie.gouv.fr

Scroll to Top