Die 6 wichtigsten Fragen rund um CBD-Öl

CBD-Öl

Wie nimmt man CDB-Öl? 

In den letzten Jahren ist die Beliebtheit von CBD-Öl stetig in die Höhe geschnellt und mittlerweile wissen wir auch warum. Es ist inzwischen weithin anerkannt, dass es für die Behandlung von einigen sehr schmerzvollen und besonderen Krankheiten äußerst wirkungsvoll ist und für viele Menschen, die an diesen Beschwerden leiden, eine enorme Entlastung bedeutet. Wir empfehlen zwar, vor der Einnahme von CBD-Öl stets Rücksprache mit Ihrem Arzt zu halten, aber wir möchten trotzdem einen kleinen Einblick gewähren, auf welche Art und Weise Sie CBD-Öl nehmen können und wie es am häufigsten eingesetzt wird.  Schauen wir uns das mal genauer an…

Wobei hilft CBD-Öl?

CBD-Öl wird aus der Cannabis Sativa Pflanze gewonnen. Das Öl wird wegen seiner schmerzlindernden und angstlösenden Eigenschaften geschätzt und zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass es sehr wirksam gegen bestimmte Formen von Krampfanfällen ist. Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol, und es handelt sich um eines der beiden Cannabinoide, welche die meisten gesundheitlichen Vorteile aufweisen. Das Andere ist unter dem Namen THC (Tetrahydrocannabinol) bekannt und ist dasjenige, welches Menschen „high“ macht und mit Rauschzuständen verbunden ist. Deshalb darf CBD-Öl kein THC aufweisen, und falls doch, dann weniger als 0,3% davon. Bei CBD-Öl handelt es sich um eine Kombination aus CBD und einem inerten Trägeröl, wie zum Beispiel Kokosnussöl oder Hanfsamenöl. Dieser Stoff wird mit unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen vertrieben. Außerdem gibt es CBD in Form von Kapseln, Gummibärchen und sublingualen CBD-Sprays.

CBD-Öl ist also in der Lage, eine Reihe an verschiedenen gesundheitlichen Problemen zu bekämpfen, einschließlich:

  • Akne (Hautkrankheit)
  • Angstzustände
  • Chronische Schmerzen (Arthritis)
  • Depressionen
  • Essstörungen
  • Epilepsie (seltene Form von Epilepsie bei Kindern)
  • Bluthochdruck
  • Schlafstörungen
  • Parkinson-Krankheit

Wo kauft man CBD-Öl in Deutschland

Zu den besten Anbietern in Deutschland zählen Sarah’s Blessing, CBD-Vital, Heal-Nature

Welche Menge an CBD-Öl sollte ich zu mir nehmen?

Eine korrekte Dosierung für CBD-Öl kann man nicht festlegen; es kommt auf die jeweilige Person an, da es Unterschiede zwischen jedem Körper und dessen eventuellen Reaktionen gibt. Sie sollten deshalb immer zuerst Ihren Arzt konsultieren. Außerdem raten wir Ihnen, mit einer geringen Dosierung anzufangen und diese langsam zu steigern, sobald Sie überzeugt sind, dass es Ihnen gut tut. 

Am Anfang geben Sie einen oder zwei Tropfen CDB-Öl unter die Zunge und behalten Sie die Dosierung 30 bis 60 Sekunden lang dort, ohne sie herunterzuschlucken. Sie können Kapseln und Gummibärchen leichter dosieren, wenngleich diese in der Regel teurer sind. 

Es wird empfohlen, Vollspektrum-Öle mit einer Vielzahl von natürlichen Inhaltsstoffen aus der Cannabis-Pflanze zu erwerben. Angeblich sind diese Öle für die Gesundheit viel vorteilhafter als die Isolate, die ausschließlich CBD beinhalten. 

Wie bereits erwähnt, wird CBD sowohl in Pulverform als auch als Öl gewonnen; diese Produkte können dann in Cremes oder Balsame eingemischt werden und somit direkt zur Anwendung auf der Haut verwendet werden. Natürlich können Kapseln und Gummibärchen ebenso über den Mund zugeführt werden, wie Flüssigsprays, die man sich in den Mund sprüht.

 Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt ebenfalls über Nebenwirkungen von CBD-Öl. Es bestehen keine nennenswerten Risiken; jedoch können einige der nachfolgenden Symptome eintreten:

  • Angstzustände
  • Veränderter Appetit
  • Stimmungsschwankungen
  • Durchfall
  • Niedriger Blutdruck
  • Schwindel
  • Depressionen
  • Trockener Mund
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Halluzinationen

Für Spezialisten werden mehr Studien am Menschen gebraucht, um zu wissen, was für Nebenwirkungen das CBD-Öl hervorrufen kann. Die Legalisierung stellt eine der größten Hürden für die Forscher dar. Erst wenn wir uns bei diesem Thema vorwärts bewegen, erhalten wir alle Antworten, die wir in diesem speziellen Bereich bräuchten. Das, was wir allerdings schon wissen, ist durchaus sehr vielversprechend. 

So wählen Sie die besten Produkte aus

Die folgenden Empfehlungen sind zu beachten, ehe Sie CBD-Öl erwerben. Die Sicherheit und Effektivität ist nicht zu 100% garantiert, weshalb es äußerst bedeutsam ist, mit Bedacht zu kaufen und einen Profi hinzuzuziehen. Es beinhaltet mehr als 0,3 Prozent THC.

  1. Prüfen Sie die Inhaltsstoffe und die Wirksamkeit des Produkts
  2. Kundenbewertungen
  3. Firmenzertifizierungen und Herstellungsverfahren
  4. bestandenen Tests auf Pestizide und Schwermetallfreiheit

Wie nutze ich CBD-Öle und Tinkturen

In der Regel werden sie sublingual angewendet, allerdings kann man sie auch mit Nahrungsmitteln oder anderen Getränken vermengen oder sie einfach herunterschlucken. Bitte beachten in diesem Zusammenhang, dass die Dosierung bei einem Produktwechsel unterschiedlich ausfallen kann und dass es möglicherweise eine Weile dauern kann, bis Sie irgendwelche Resultate erkennen. Wie auch immer, fangen Sie am besten mit der kleinstmöglichen Dosierung an und steigern Sie diese dann unter medizinischer Aufsicht. 

Scroll to Top