DGIM: Abstracts zum Internistenkongress jetzt einreichen

Mit einem breit gefächerten wissenschaftlichen Programm bietet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) den rund 8500 Teilnehmern ihrer Jahrestagung einen aktuellen Überblick über das gesamte Spektrum der Inneren Medizin. Unter dem Leitthema „Forschung wird zu Medizin“ liegt ein Fokus des 120. Internistenkongresses auf den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die für die tägliche Praxis besonders relevant sind. „Dabei setzen wir auch ganz stark auf die Beiträge der vielen jungen Nachwuchsforscher, die mit ihrer Expertise entscheidend zur Themenvielfalt beitragen“, sagt Professor Dr. med. Michael P. Manns, Vorsitzender der DGIM, im Vorfeld der Tagung. „Der internistische Nachwuchs ist es, der den Kongress belebt und die Innere Medizin in Zukunft prägen wird“, so der Direktor am Zentrum für Innere Medizin der Medizinischen Hochschule Hannover.

Zum Wettbewerb zugelassen sind wissenschaftliche Originalarbeiten und Kasuistiken aus den internistischen Schwerpunkten und den assoziierten Fächern: Angiologie, Endokrinologie und Diabetologie, Stoffwechsel, Gastroenterologie. Hepatologie, Hämatologie, Onkologie, Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie, Rheumatologie sowie Geriatrie, Infektiologie, Intensiv- und Notfallmedizin und Epidemiologie. Als Novum prämiert die DGIM ab dem Kongress in 2014 die zwölf besten Poster der jeweiligen Schwerpunkte mit einem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Einen weiteren neuen Anreiz für junge Bewerber schafft die Fachgesellschaft, indem sie erstmalig allen angenommenen Posterabstracts von Autoren bis 35 Jahren ein Reisestipendium in Höhe von 250 Euro gewährt. Ihre Arbeiten konkurrieren außerdem um den Young Investigator Award. Auf die drei erstplatzierten Beiträge warten Prämien über 3000, 2000 und 1000 Euro.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 2. Dezember 2013. So lange haben Bewerber Zeit, ihre Abstracts unter Angabe der Kategorie und des Alters des Erstautors unter einzureichen. Dort finden Interessierte auch weiterführende Informationen.

Kontakt für Journalisten:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM)
Pressestelle
Anne-Katrin Döbler
Anna Julia Voormann
Corinna Spirgat
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-552
Fax: 0711 8931-167

Scroll to Top