Deutscher Journalistenpreis Neurologie: Beiträge noch bis 12. Juli 2012 einreichen

Die Ausschreibung richtet sich an Journalistinnen und Journalisten der Publikumsmedien. Die Beiträge sollten innerhalb des letzten Jahres in einem deutschsprachigen Medium erschienen und dürfen bisher nicht prämiert worden sein. Ausgezeichnet werden Beiträge aus Print, Fernsehen, Hörfunk und Online-Medien in zwei Kategorien: Wort (Zeitungen, Zeitschriften, Internet-Texte) und elektronische Medien (Film, Hörfunk, Multimedia).

Die Bewerbungsunterlagen sind einzureichen bis zum 12. Juli 2012 bei der Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN).

Weitere Informationen:

Pressestelle der DGN
c/o albertZWEI media GmbH, Englmannstr. 2
81673 München, E-Mail: .
Rückfragen unter: +49 (0)89-461486-22

****

Mit der Bitte um Veröffentlichung und Weiterleitung an Kolleginnen und Kollegen

****

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)
sieht sich als neurologische Fachgesellschaft in der gesellschaftlichen Verantwortung, mit ihren rund 7000 Mitgliedern die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu verbessern. Dafür fördert die DGN Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung in der Neurologie. Sie beteiligt sich an der gesundheitspolitischen Diskussion. Die DGN wurde im Jahr 1907 in Dresden gegründet. Sitz der Geschäftsstelle ist die Bundeshauptstadt Berlin.

1. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Wolfgang Oertel
2. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Heinz Reichmann
3. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Martin Grond
Geschäftsführer: Dr. rer. nat. Thomas Thiekötter

Geschäftsstelle
Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin, Tel: +49 (0)30-531437930, E-Mail:

Ansprechpartner für die Medien
Frank A. Miltner, Tel: +49 (0)89-461486-22, E-Mail:

Pressesprecher der DGN: Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Essen

Scroll to Top