Deutscher Journalistenpreis Neurologie 2013

Haben Sie im vergangenen Jahr über spannende Trends in der neurologischen oder neurowissenschaftlichen Forschung geschrieben? Eine Reportage über Versorgungslücken von Patienten mit Schlaganfall, Parkinson oder Multipler Sklerose verfasst? Eine herausragende Forscher- bzw. Medizinerpersönlichkeit porträtiert oder interviewt? Oder gar im Web ein neues Info-Format für Patienten entwickelt? Wer sich zwischen 1. Juli 2012 und 30. Juni 2013 derart publizistisch betätigt hat, kann sich für den Deutschen Journalistenpreis Neurologie bewerben, der im Jahr 2013 zum sechsten Mal von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie vergeben wird.

Die journalistische Ehrung ist in den zwei Kategorien „Wort“ (Zeitungen, Zeitschriften, Internet-Texte) sowie „elektronische Medien“ (Film, Hörfunk, Multimedia) mit insgesamt 3000 EUR dotiert und wird ohne Industriebeteiligung ausgelobt. Eine Jury aus renommierten Neurologen und Medienschaffenden beurteilt die Beiträge. Die Preisverleihung erfolgt am 19. September in Dresden, im Rahmen des 86. Kongresses der DGN vom 18. bis 21. September, dem größten Neurologiekongress Europas (). Die Ausschreibung richtet sich an Journalistinnen und Journalisten der deutschsprachigen Publikumsmedien.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis Montag, 15. Juli 2013, bei der Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) einzureichen.

Pressestelle der DGN
c/o albertZWEI media GmbH, Englmannstr. 2, 81673 München
E-Mail: , Tel.: +49 (0)89-461486-22

Weitere Informationen im Internet:

**** Mit der Bitte um Veröffentlichung und Weiterleitung an Kolleginnen und Kollegen ****

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)
sieht sich als neurologische Fachgesellschaft in der gesellschaftlichen Verantwortung, mit ihren mehr als 7500 Mitgliedern die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu verbessern. Dafür fördert die DGN Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung in der Neurologie. Sie beteiligt sich an der gesundheitspolitischen Diskussion. Die DGN wurde im Jahr 1907 in Dresden gegründet. Sitz der Geschäftsstelle ist die Bundeshauptstadt Berlin.

1. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Martin Grond
2. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Wolfgang H. Oertel
3. Vorsitzender: Prof. Dr. med. Ralf Gold
Geschäftsführer: Dr. rer. nat. Thomas Thiekötter

Geschäftsstelle
Reinhardtstr. 27 C, 10117 Berlin, Tel: +49 (0)30-531437930, E-Mail:

Ansprechpartner für die Medien
Frank A. Miltner, Tel: +49 (0)89-461486-22, E-Mail:

Pressesprecher der DGN: Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Essen

Scroll to Top