Design trifft Hygiene

(djd). Am Eingang heißen sie Familie und Gäste willkommen, in Küche, Wohnzimmer und im Kinderzimmer sorgen sie in verschiedensten Größen und Designs für optische Akzente: Moderne Fußmatten müssen heute mehr leisten, als nur Schmutz und Nässe aufzunehmen. Sie unterstreichen Architektur sowie Stil der eigenen vier Wände und werden dabei wie Teppiche zum Spielen, Sitzen und Liegen genutzt.

Fußmatten haben so einiges auszuhalten: Schmutz und Dreck setzen sich tief in ihren Fasern fest, Staub und Pollen lagern sich ab, Schneematsch und Streusalzrückstände trocknen ein. Die hygienisch saubere Reinigung der Matten ist daher kein Kinderspiel, denn Staubsauger, Schwamm und Seife können oft nur wenig ausrichten. Vorteilhaft sind Fußmatten wie beispielsweise die vielfältige wash+dry-Kollektion von Kleen-Tex aus Österreich, die bei bis zu 60 Grad in der Waschmaschine hygienisch sauber gereinigt werden können. Die Matte, die aus hochwertigem Nylon mit einem rutschfesten Gummirücken besteht, ist zudem trocknergeeignet. Bezugsquellen und nähere Informationen zu den unterschiedlichen Designs gibt es unter http://www.wash-and-dry.eu. In punkto Schadstofffreiheit und Umweltschutz sind die Verbraucher mit den fußbodenheizungstauglichen Fußmatten auf der sicheren Seite. Sie sind nach dem OEKO-TEX Standard 100 zertifiziert, völlig PVC-frei und werden nur in der EU mit kurzen Transportwegen hergestellt.

Scroll to Top