Der Wanderurlaub beginnt am heimischen PC

(djd). Schlösser und Burgen mit jahrhundertelanger Geschichte, farbenfrohe Fachwerkstädte, Hochmoore und tiefe Wälder: Auf dem 225 Kilometer langen Weserbergland-Weg ist für viel Abwechslung gesorgt. Ausgezeichnet mit dem Siegel „Wanderbares Deutschland“ verläuft der Qualitätsweg vom Ursprung des Flusses in Hann. Münden bis nach Porta Westfalica. Jetzt wird es noch einfacher, dem grünblauen Routenlogo zu folgen – mit einer guten Vorbereitung am heimischen PC.

Möglich macht dies die interaktive Karte auf http://www.weserberglandweg.de, die Beschreibungen zu jeder der 13 Etappen bietet. Der Wochenendausflug lässt sich somit ebenso individuell planen, wie der ausgedehnte Wanderurlaub. Weitere Infos und Tipps enthält das kostenfreie Serviceheft, das auf der Seite und auch unter Telefon 05151-93000 angefordert werden kann.

Der Routenplaner bietet den detaillierten Wegeverlauf, Höhenprofile und Empfehlungen für wanderfreundliche Unterkünfte – somit alles, was zu einer gründlichen Vorbereitung der nächsten Tour notwendig ist. Die Urlauber können sich vorab über die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke informieren und erhalten zudem so manchen Entdeckertipp. Beliebt sind beispielsweise die sogenannten Waldwohnzimmer, außergewöhnliche Rastmöglichkeiten, die entlang des Weserbergland-Weges angesiedelt sind.

Scroll to Top