Der siebente Streich: ICPE in Graz

Veranstaltet wurde der von 14. bis 15. September stattfindende ICPE 2016, einer der renommiertesten internationalen Kongresse im Feld der pharmazeutischen Verfahrenstechnik, vom Kompetenzzentrum Research Center Pharmaceutical Engineering GmbH (RCPE) gemeinsam mit dem Institut für Prozess- und Partikeltechnik (IPPT) der TU Graz und der Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik e.V. (APV) Mainz.

„Der ICPE 2016 bringt Vertreter aus der Industrie, dem akademischen Bereich, von Behörden und Nachwuchswissenschaftler auf internationaler Ebene zusammen und ermöglicht so einen breiten Austausch von Forschungsergebnissen am Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Steiermark“, erläutert Veranstalter und ICPE-Gastgeber Prof. Johannes Khinast, Geschäftsführer des RCPE und Institutsvorstand des IPPT an der TU Graz.

Die Schwerpunktthemen des internationalen Kongresses sind

– Advanced Pharmaceutical Manufacturing
– Continuous manufacturing
– PAT for continuous manufacturing
– Regulatory aspects of continuous manufacturing

Im Rahmen des ICPE 2016 werden sieben Keynotes – u.a. von Dr. Jobst Limberg, Prof. Benjamin J. Glasser und Dr. Patrick Frawley – sowie sechs Kurzvorträge gehalten, es gibt mehr als 20 Posterpräsentationen und die an die 100 erwarteten Kongress-TeilnehmerInnen werden durch die Labors und das RCPE-Technikum an der TU Graz geführt. Das Programm abrundend gibt es auch Demonstrationen im Bereich Extrusion, Sprühtrocknung und Tablettierung.

Detaillierte Kongress-Infos unter www.icpe-graz.org

Scroll to Top