Der Körber-Preis 2010 geht an Jiří Friml

Für seine bahnbrechenden Entdeckungen auf dem Gebiet der Pflanzenentwicklung erhält Prof. Dr. Jiří Friml den mit 750.000 Euro dotierten Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2010. Diese Auszeichnung ehrt jedes Jahr einen europäischen Wissenschaftler für ein innovatives, zukunftsweisendes Forschungsvorhaben. Ausgewählt wird der jeweilige Preisträger von einem international besetzten Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Peter Gruss, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft.

Woher weiss eine Pflanze an welcher Stelle sie Blätter, Stängel und Wurzeln bilden muss? Und wie passt sie ihr Wachstum an veränderte Umweltbedingungen an? Der Molekularbiologe und Biochemiker Jiří Friml erforscht die genetischen, molekularen und zellbiologischen Prozesse, die die Entwicklung von Pflanzen steuern und hat damit grundlegende Denkanstösse nicht nur für die pflanzenwissenschaftliche Forschung geliefert.

Im Mittelpunkt von Frimls Forschung steht das Wachstumshormon Auxin. Dessen Verteilung reguliert, wo bei einer Pflanze oben und unten ist, wie stark sie in welche Richtung wächst und wo welche Organe angelegt werden. Diese Erkenntnisse gelten als Meilenstein zum Verständnis zahlreicher physiologischer Prozesse in der Pflanze. Aber auch für die agrarwissenschaftliche und medizinische Forschung sind Frimls Ergebnisse von herausragender Bedeutung.

Jiří Friml ist seit 2007 Professor am Departement für Pflanzen-Systembiologie an der belgischen Universität Gent. Er wurde 1973 in der Tschechischen Republik geboren, ging 1997 ans Kölner Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung und promovierte 2000 an der Universität Köln im Fach Biologie. 2001 wechselte er als wissenschaftlicher Assistent an das Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen an der Universität Tübingen. Dort leitete er eine Forschungsgruppe und promovierte erneut an der Universität in Brünn im Fach Biochemie.

Am 10. Juni wird der Preisträger im Rahmen des Wissenschaftsforums von Hamburger Abendblatt, NDR 90,3 und der Körber-Stiftung im KörberForum – Kehrwieder 12 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Preisverleihung findet am
7. September 2010 im Hamburger Rathaus statt.
(idw, 06/2010)

Scroll to Top