Der Deutschen liebste Reisebegleiter

(djd). „Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich entscheiden, was Sie mit in den Urlaub nehmen: Worauf würden Sie am wenigsten verzichten wollen?“ Zwar ist der oder die Liebste immer noch der Deutschen wichtigster Reisebegleiter, doch das Smartphone als inzwischen alltäglicher Nutzungsgegenstand holt stark auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie zur „Nutzung von Smartphones und mobilen Daten auf Reisen“ im Auftrag der E-Plus-Gruppe. Den besten Freund oder die beste Freundin konnte das Smartphone, das auf Platz zwei der unverzichtbaren Reisebegleiter landet, dagegen auf Platz vier der Rangliste verweisen. Kein Wunder: Über die mobile Datenverbindung und Messenger wie WhatsApp oder Facebook lässt sich jederzeit und weltweit der Kontakt zu Freunden herstellen.

Und der findet nicht mehr nur übers Telefon, sondern mehr noch übers mobile Internet statt. Inzwischen gehen 60 Prozent der Befragten auch im Ausland ins Internet, nur 22 Prozent telefonieren ausschließlich oder senden SMS. Lediglich 15 Prozent haben das Smartphone nur für Notfälle dabei, weitere drei Prozent lassen es zu Hause. Der Weg ins Internet führt aktuell im Ausland über Mobilfunk und WLAN. Auf Reisen helfen günstige EU-Reiseflats, die es zum Beispiel als „EU Reise Flat“ für BASE-Kunden mit All-in-Tarif gibt, mobil ins Internet zu gehen. Sie gilt in allen EU-Staaten sowie zusätzlich in Liechtenstein, der Schweiz, Norwegen sowie Island.

Scroll to Top