Der Berg ruft

(djd). Ob Rock, Jazz oder Klassik – Sommerzeit ist Festivalzeit. Denn zwischen Mai und September vergeht in Deutschland kaum ein Wochenende ohne eine musikalische Veranstaltung unter freiem Himmel. Eine davon ist die Schweriner SchlossgartenNacht, die am 23. August 2014 nun schon zum vierten Mal Musikliebhaber in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern einlädt.

Neun Nationen auf zehn Bühnen

Unter dem Motto „Der Berg ruft“ treffen sich bekannte Künstler aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Russland, Rumänien, Schottland, Türkei, Italien und Australien im Schweriner Schlossgarten auf zehn Bühnen zu einem musikalischen Gipfeltreffen. Mit dabei sind die Operettenstars Regine Sacher, Tonje Haugland und Alexander Geller, die – begleitet vom Albrecht Rau Salonorchester – die Freilichtbühne mit den schönsten österreichischen und ungarischen Operettenmelodien verzaubern werden. Hochgeschwindigkeits-Blasmusik verspricht dagegen die Balkan-Brass-Band „Fanfara Kalashnikov“, die schon bei Inas Nacht, den Filmfestspielen in Berlin und großen deutschen Festivals wie dem Melt oder beim Wacken Open Air das Publikum begeisterte.

Die größte Aprés-Ski-Party des Sommers

Bereits vor zwei Jahren eroberte die Schweriner Irish Folk Gruppe Reel die Gäste der Schweriner SchlossgartenNacht mit ihrem Konzert am Jugendtempel. In diesem Jahr bringt sie das musikalische Flair der grünen Insel auf die Bühne am Reiterdenkmal Friedrich Franz II. Und was passt besser zu Irish Folk als original schottische Dudelsackklänge? Die neunköpfige Berlin Pipe Company wird das Publikum mit wunderbaren Reels und klagenden Pibrochs auf eine musikalische Reise in die Highlands entführen. Zünftige Blasmusik, Alphörner und Schuhplattler – an den Hängen der Kaskaden steigt die größte Aprés-Ski-Party des Sommers, während sich rundherum der mit faszinierenden Licht- und Wasserinstallationen verzauberte Schlossgarten von einer besonderen Seite präsentiert. Weitere Künstler und Details zum Programm findet man auf http://www.schweriner-schlossgartennacht.de.

Tickets und Anreise

Seit vier Jahren begeistert die Schweriner SchlossgartenNacht jährlich an die 5.000 Besucher. Die diesjährige musikalische Reise durch Europa startet um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr) und findet mit einem einzigartigen Barockfeuerwerk gegen Mitternacht ihr Ende. Eintrittskarten gibt es in allen Ticketcentern oder online unter http://www.schweriner-schlossgartennacht.de zum Preis von 34,90 Euro. Hier sind auch Familienkarten für zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern unter 14 Jahre für 69,80 Euro erhältlich. An der Abendkasse kostet das Ticket 39,90 Euro und für Familien 79,80 Euro. VIP-Karten – inklusive warm-kaltem Buffet, allen Getränken im VIP-Zelt mit Außenbereich auf der schwimmenden Wiese, VIP-Plätzen vor der Freilichtbühne sowie Programmheft und Postkartenset – sind für 98 Euro zu haben. Schwerbehinderte und Rollstuhlfahrer erhalten mit ihrer Begleitperson einen Preisnachlass von 50 Prozent. Für Gäste aus dem Raum Mecklenburg-Vorpommern, Berlin oder Brandenburg wird zum Preis von 45 Euro, inklusive Eintrittskarte, auch ein Busshuttle angeboten.

Scroll to Top