Der Berg ruft

(djd). Strahlend blauer Himmel, grüne Wiesen, felsige, teilweise noch schneebedeckte Berggipfel und dazu der „Almrausch“, die flammenden Farben der Alpenrosen: Der Sommer in den Alpen ist ein einzigartiges Erlebnis. Das gilt besonders dann, wenn sich faszinierende Natureindrücke mit vielen Freizeitmöglichkeiten und dem Komfort eines First-Class-Hotels verbinden lassen. Das Hotel „Europäischer Hof“ in Bad Gastein etwa bietet genau das. Die reizvolle Umgebung kann man zwar auch einfach nur von der Hotelterrasse aus genießen – doch die erfrischende Bergluft, der Duft der Wiesen und die Vorfreude auf einen grandiosen Fernblick ermuntern zum Aktivsein. Informationen über Angebote, Termine und Preise gibt es unter http://www.europaeischerhof.at im Internet.

Ein Paradies für Wanderer

Durch die beeindruckende Natur inmitten der mächtigen Gasteiner Gebirgswelt zu wandern und dabei die gesunde Bergluft einzuatmen – das ist im wahrsten Sinne Erholung auf höchstem Niveau. Mehr als 350 Kilometer Wanderwege im alpinen und hochalpinen Terrain sowie zahlreiche Spazier- und Promenadenwege laden zu abwechslungsreichen Touren ein. Bewirtschaftete Almhütten bieten die Gelegenheit zur Rast mit einer deftigen Jause oder einem Almfrühstück. Im Juli und August kann man in der Schaukäserei Haizingalm dem Senn bei der Arbeit zusehen. Kräuterwanderungen, historische und botanische Spazierwege mit oder ohne fachliche Führung, Burgruinen, Naturhöhlen und ein Besuch in der Romantikarena im Angertal mit Bogenschießen und Goldwaschen sind andere Freizeitmöglichkeiten. Wer noch höher hinaus will, kann auch unter erfahrener Führung eine Bergtour unternehmen – mehrere Veranstalter bieten Kletterkurse an.

Gipfelstürmer auf zwei Rädern

Auch für Radler ist die Region Gasteinertal attraktiv. Familien bevorzugen meist etwas gemütlichere Strecken, etwa den landschaftlich schön gelegenen Gasteinertal-Radrundweg. Mountainbiker und „Uphill“-Fans mit Gipfelambitionen kommen hingegen auf anspruchsvolleren Bergstrecken über unbefestigte Forst- und Wiesenwege auf ihre Kosten. Wer sein eigenes Rad nicht dabeihat, kann sich eines leihen. Fahrräder – auch mit Kindersitzen – und Helme stehen im Hotel kostenlos zur Verfügung. Und wer die Gasteiner Bergwelt einmal von oben sehen möchte, kann sich beim Paragliding oder Drachenfliegen versuchen.

Vielfältige Wellnessangebote

Nach so viel Aktivität locken in Bad Gastein vielfältige Beauty- und Wellnessangebote. Neben den zahlreichen Kur- und Heilanwendungen wie etwa dem Gasteiner Radon-Thermalwasser findet der Gast auch bei einem individuellen Verwöhn- und Schönheitsprogramm im Beauty-Center des Hotels „Europäischer Hof“ Erfrischung und neue Kraft. Das lichtdurchflutete Thermalhallenbad mit Panoramablick auf die Berge, das Saunaparadies mit Kneippbecken und die Felsengrotte mit Erlebnisduschen lassen den Alltag vergessen. Gymnastik und Massagen komplettieren das Wohlfühl- und Gesundheitsprogramm.

Erleichterung für Allergiker und Rheumatiker

Besonders Allergiker wissen den Aufenthalt in Bad Gastein zu schätzen: Eine kombinierte Hyperthermie/Radontherapie im bis zu 41,5 Grad warmen Gasteiner Heilstollen verschafft eine Auszeit von den quälenden Beschwerden – die Luft im Stollen ist komplett allergen- und staubfrei. Neben der Linderung bei rheumatischen Beschwerden und Atemwegserkrankungen eignet sich die Heilstollentherapie auch sehr gut zur Gesunderhaltung und Immunprophylaxe. Dabei kann man seinen Urlaub mit einer Prävention im Rahmen einer medizinischen Beratung und Betreuung vor Ort sowie mit einer Maßnahmenplanung für daheim verbinden.

Scroll to Top