Der Alltag als Nervenprobe

(djd). Generation Schaukelstuhl – das war einmal. Die meisten Rentner wollen ihr Leben so richtig genießen, viele belegen im Ruhestand ein Seniorenstudium, üben ein Ehrenamt aus, treiben Sport oder reisen. Doch obwohl moderne Senioren einen aktiveren Lebensstil als früher pflegen, stoßen viele aufgrund von altersspezifischen Veränderungen im Umgang mit alltäglichen Dingen an ihre Grenzen. So sind die Zeichen des Alters nicht zu leugnen: Der Körper verliert an Kraft und Beweglichkeit, alles wird langsamer, Greif- und Koordinationsvermögen sind eingeschränkt, die Sehkraft nimmt ab. Nicht nur im Bereich der Halswirbelsäule büßt der Kopf an Beweglichkeit ein – auch der Geist benötigt für unbekannte Aufgaben mehr Zeit als in jüngeren Jahren.

Hilflosigkeit führt zu Anspannung

Zudem hadern nicht wenige mit der modernen Technik: Miniaturtasten erschweren den Umgang mit Handy und Telefon, auf der Straße verwirrt der Schilderwald und im Haushalt nerven Geräte mit zahlreichen Programmen oder komplizierten Gebrauchsanweisungen. Oft löst dies ein Gefühl der Resignation aus, das zu Anspannung, innerer Unruhe und Schlafstörungen führen kann. Eine wertvolle Hilfe bei Überforderung und nervlicher Belastung kann das rezeptfrei in der Apotheke erhältliche, natürliche Arzneimittel Neurexan sein. Bei Nervosität und Gereiztheit kann es rasch und zuverlässig das innere Gleichgewicht wieder herstellen und auch bei Schlafproblemen hilfreich sein. Die Wirkstoffkombination aus Passionsblume, Hafer, Kaffeesamen und dem Zinksalz der Baldriansäure wirkt schnell und zuverlässig – ohne das Konzentrationsvermögen und die Fahrtauglichkeit zu beeinträchtigen.

Mehr Verständnis für Ältere

Der Alltag ist für viele Senioren eine Nervenprobe. Um jungen Menschen mehr Verständnis für die Probleme der Älteren zu vermitteln, eignen sich gerontologische Testanzüge, mit denen man in die „Haut“ von Hochbetagten schlüpfen und am eigenen Leib typische Altersprobleme nachvollziehen kann. Diese Form der Alterssimulation kommt zum Beispiel in der Ausbildung für Pflegeberufe zum Einsatz.

Scroll to Top