Den Geldbeutel schonen – und zudem noch Platz sparen

(djd). Wer als Heimwerker diverse Elektrowerkzeuge nutzt, benötigt dafür meist auch unterschiedliche Akkus und Ladegeräte. Das kann ganz schön ins Geld gehen, zudem wird kostbarer Platz im Keller belegt. Wer dagegen etwa auf das 10,8-Volt-System von Bosch setzt, kommt mit einem einzigen Akku und einem einzigen Ladegerät aus. Denn alle Geräte beziehen ihre Energie aus dem Wechsel-Akku des „Power4All“-Akkusystems. Mit einer Ladung wird die Laufzeit gegenüber den Vorgängermodellen um 15 Prozent verlängert. Mit dem Akku kann man künftig insgesamt neun Elektrowerkzeuge nutzen – denn das System erhält im Juli 2013 Verstärkung.

Die neue Multisäge PST 10,8 LI ist aufgrund ihrer Kompaktheit flexibel einsetzbar: Zeigen die Sägezähne nach vorn, ist das Gerät eine Stichsäge, umgedreht stutzt sie als Säbelsäge Äste mit einer Schnitttiefe von 30 Millimetern. Das Multitalent Uneo wiederum beherrscht das Bohren, Hämmern und Schrauben nicht nur ebenso kraftvoll wie sein Vorgängermodell, sondern verfügt zudem über einen zweiten Gang mit noch mehr Power zum Schrauben. Die neue, nur 300 Gramm schwere und 16 Zentimeter lange Taschenlampe PLI 10,8 LI schließlich sorgt bis zu zwölf Stunden lang für ausreichend Licht bei jedem Heimwerkerprojekt. Die Multisäge wird ohne Akku und Ladegerät ab 79,99 Euro, der Uneo ab 119,99 Euro und die Taschenlampe für 29,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Scroll to Top