Den Akku wieder aufladen

(djd). Wer viel Sport treibt, sollte dabei das Trinken nicht vergessen. Zwischen einem halben und zwei Litern Flüssigkeit verliert der Körper pro Stunde, je nach Sportart, Trainingsintensität und Umgebungstemperatur. „Um ein optimales Trainingsergebnis zu erzielen, sollte man auf jeden Fall mit einem gut ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt starten. Auch zwischendurch sollte man darauf achten, ausreichend zu trinken“, empfiehlt daher Günter Wagner, Ernährungswissenschaftler vom Institut für Sporternährung in Bad Nauheim. Besonders hilfreich sind isotonische Getränke, da sie den Körper schnell mit wichtigen Mineralien und weiteren Inhaltsstoffen versorgen. Dabei müssen es nicht immer die oft sehr süßen Sport-Iso-Getränke sein. Das alkoholfreie Bitburger 0,0 Prozent ist ebenfalls isotonisch und damit gerade für Aktive eine gute Alternative.

Durch ein schonendes Verfahren wird der Alkohol entzogen. Auch für die weniger Sportlichen kann das alkoholfreie Bier eine gute Wahl sein, denn es enthält weniger Kalorien als viele Alternativen wie zum Beispiel Saft oder Limonaden. Beim alkoholfreien Pils etwa sind es lediglich 29 Kilokalorien pro 100 Milliliter. Für geschmackliche Abwechslung sorgen zudem die Versionen Radler und Apfel, ebenfalls mit 0,0 Prozent. Unter http://www.bitburger.de gibt es mehr Informationen.

Scroll to Top