Demenzplan für das Saarland

Der Demenzplan für das Saarland umfasst 29 Maßnahmen in vier zentralen Handlungsfeldern: „Enttabuisierung der Demenz und soziale Teilhabe“, „Beratung und Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen“, „Optimierung von Pflege und Versorgung“ und „Forschung und Transfer“. Prämisse war dabei, bestehende Aktivitäten und Initiativen zu bündeln und weiterzuentwickeln. Von vornherein war eine breite Beteiligung der ehrenamtlichen und professionellen Akteure vorgesehen. Die Experten im Feld wurden durch eine Befragung zu den Prioritäten bei den Handlungsbedarfen sowie über insgesamt fünf Workshops einbezogen. Über ein Monitoring soll die Umsetzung der Maßnahmen in den kommenden Jahren begleitet werden.
Erstmals wurden im Rahmen des Demenzplanes fundierte aktuelle Zahlen für das Saarland und zum Anwachsen der Zahl der Erkrankten wissenschaftlich unterlegt. Sie zeigen, dass das Saarland analog zur demografischen Entwicklung überproportional von der Demenz betroffen ist. Der Demenzplan kann unter http://www.saarland.de/publikationen-soziales.htm heruntergeladen oder bei inklusion@soziales.saarland.de bestellt werden.

Scroll to Top