Dem Verfall keine Chance

(djd). Korrosion und der damit einhergehende Werteverfall sind alltägliche Probleme, die jeder kennt – sei es vom draußen geparkten Auto oder Fahrrad oder von Dingen wie Schlüsseln oder Werkzeugen, die rau und fleckig werden. Selbst geschützt stehende Möbel wie etwa metallene Schuhschränke oder Haushaltsregale sind nicht komplett vor Korrosion gefeit. Eine vorzeitig notwendig werdende Entsorgung von Metallprodukten kann man allerdings durch die richtige Oberflächenbehandlung verhindern. Durch eine Schutzschicht aus Lack beispielsweise hat der Rost keine Chance. So bleibt die Stabilität und Schönheit von Metallgegenständen über Jahre erhalten.

Wie kommt es zur Korrosion?

Wasser ist nicht die alleinige Ursache für Rost. Nach Angaben des Deutschen Lackinstituts müssen weitere Komponenten einwirken: vor allem Sauerstoff. Aber auch Streusalz, Bakterien und natürlich vorkommende Säuren können Schäden verursachen. Außerdem tragen extreme Temperaturen und Spannung im Material dazu bei, dass ein Werkstoff an Wertigkeit verliert. Die Folge sind die bekannten Oberflächenschäden bis hin zu Rissen, Löchern oder sogar kompletten Brüchen. Das ist nicht nur bei Brücken und Gebäuden gefährlich.

Wert und Substanz erhalten

Mit ihrer speziellen Zusammensetzung können Korrosionsschutzbeschichtungen für dauerhaften Schutz sorgen. Dann kann das Metall nicht mit Feuchtigkeit und Luftsauerstoff reagieren, es bleibt länger haltbar. Viele Lacknuancen, darunter auch matte Farben oder glänzende Trendlacke, sorgen zusätzlich für eine gelungene Optik des behandelten Objektes. So gehen Nachhaltigkeit und Design Hand in Hand. Mehr Informationen gibt es unter http://www.lacke-und-farben.de nachzulesen.

Dank intensiver Forschung konnte die Zusammensetzung von Lacken in den letzten Jahren deutlich verbessert werden. Brückenbeschichtungen etwa enthalten heute moderne, umweltverträgliche Rostschutzpigmente. Auch der Anteil an flüchtigen organischen Bestandteilen wurde reduziert. Das sorgt für mehr Umweltschutz.

Scroll to Top