DEGAM begrüßt die Unterzeichnung des Masterplans Medizinstudium 2020

Vor allem die Aufwertung der Allgemeinmedizin im Studium in Form eines verpflichtenden PJ-Quartals im ambulanten vertragsärztlichen Bereich sowie die M3-Prüfung in der Allgemeinmedizin sind Meilensteine für die Positionierung des Faches und werden dazu beitragen, dass das Medizinstudium zukünftig insgesamt praxisrelevanter wird und sich wieder mehr Studierende für den Hausarztberuf entscheiden.

„Die DEGAM begrüßt sehr, dass der Masterplan Medizinstudium 2020 schlussendlich unterzeichnet wurde. Die darin beschriebenen Maßnahmen sind wegweisend und werden zu einer wesentlichen Qualitätsverbesserung des Studiums und einer erheblich breiteren und praxisnäheren Ausrichtung der Ausbildung unserer zukünftigen Ärztinnen und Ärzte führen. Es ist gut, dass dabei zukünftig auch vermehrt ambulante Praxen in das Medizinstudium einbezogen werden und die Allgemeinmedizin gestärkt wird. Nur so kann die ärztliche Versorgung unserer Bevölkerung langfristig auf einem hohen Niveau und kosteneffektiv gesichert werden“, erklärt DEGAM-Präsidentin Prof. Erika Baum.
Diesem sehr wichtigen ersten Schritt muss nun die zügige Umsetzung folgen, die eine gute Kooperation aller Beteiligter sowie nachhaltige Investitionen in die Zukunft erfordert. 

Scroll to Top