Das Herz in der Hand des Chirurgen – Familien-Universität Greifswald

Lange galt es selbst in chirurgischen Kreisen als unmöglich wenn nicht gar verantwortungslos, erfolgreich am Herzen operieren zu können bzw. zu wollen. Die erste nachweislich durchgeführte Herz-Operation erfolgte am 9. September 1896 durch den Frankfurter Chirurgen Ludwig Rehn. Ihm gelang die erste erfolgreiche Naht einer Stichwunde im menschlichen Herzen.
Die erste Herz-Operation am offenen Herzen erfolgte in Deutschland am 10. Oktober 1957 durch den Berliner Chirurgen Sebastian Bücherl. Wenige Jahre zuvor war die Herz-Lungen-Maschine entwickelt worden, die es ermöglichte, Eingriffe am still stehenden Herzen durchzuführen.

Die Entwicklung der Herzchirurgie ist untrennbar mit dem wissenschaftlich-technischem Fortschritt verbunden. Ohne neue Materialien, Implantate, moderne Medizingerätetechnik, Computertechnik und ohne die rasanten Fortschritte in den medizinischen Wissenschaften wäre die heutige Herzchirurgie undenkbar. Sie ist eine in Deutschland für alle Patienten zugängliche Hochleistungsmedizin, die mit ca. 100.000 Operationen pro Jahr in Deutschland einen wichtigen gesundheitspolitischen Beitrag leistet.

Familien-Universität
Vortrag von Prof. Dr. Hans-Georg Wollert
Donnerstag, 24.02.2011, 16:00 Uhr
Konferenzsaal im Hauptgebäude der Universität
Domstraße 11, Eingang 2, 17489 Greifswald

Das Foto kann in höherer Auflösung für redaktionelle Zwecke kostenlos heruntergeladen werden.

Ansprechpartner für Rückfragen
Prof. Dr. Hans-Georg Wollert
Klinikum Karlsburg der
Klinikgruppe Dr. Guth GmbH & Co. KG
Leitender Oberarzt Herz-, Thorax und Gefäßchirurgie
Greifswalder Straße 11, 17495 Karlsburg
Telefon 038355 70-1339
Telefax 038355 70-1577
wollert@uni-greifswald.de
www.drguth.de

Scroll to Top