„Das habe ich doch schon gemacht“: Anrechnung von Vorleistungen an der APOLLON Hochschule

„Prinzipiell gilt: Eine Anrechnung ist möglich, wenn Studien- und Prüfungsleistungen gleichwertig sind, also in Inhalt, Umfang und in den Anforderungen denjenigen des Studiums an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft im Wesentlichen entsprechen,“ erklärt Jasmin Schmidt vom Anrechnungsservice der Hochschule. „Die Anrechenbarkeit bestimmter Vorleistungen auf den späteren Studiengang prüfen wir für unsere Studienbewerber und Studierenden gerne kostenlos und unverbindlich. Ob sie ihre Unterlagen vor oder nach Studienbeginn einreichen möchten, bleibt ihnen überlassen, beachten sollte man aber, dass Vorleistungen nur bis zu einem halben Jahr nach Studienbeginn angerechnet werden können,“ erläutert sie weiter.
Eine Anrechnung ist in der Regel möglich bei:
• Studienleistungen, die im Rahmen eines angefangenen oder beendeten Studiums erbracht wurden – dies ist auch interessant für Studienabbrecher oder -wechsler
• Personen mit abgeschlossenen Ausbildungen wie zum Beispiel Sozialversicherungsfachangestellte, Kaufleute im Gesundheitswesen oder in der Pflege
• Weiterbildungen
• Absolvierten Zertifikatskursen an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Was bringt mir das?
„Im besten Fall Zeit und Geld: Eine Anrechnung von Vorleistungen bringt häufig eine finanzielle und zeitliche Ersparnis, denn pro 5 angerechneten Credits wird jeweils eine Rate vom Ende des Ratenplans sowie ein Studienmonat gekürzt,“ so Jasmin Schmidt. „Neu ist zum Beispiel die Anrechnung der pflegerischen Ausbildung: Hier rechnen wir den Studierenden im Optimalfall 14 Credits auf den Studiengang Pflegemanagement an, so dass gleich 2 Raten erlassen und 2 Monate von der Regelstudienzeit gekürzt werden können.“

Anrechnung von subakademischen Leistungen und Zertifikatskursen
Obwohl eine Weiter- oder Berufsausbildung und ein akademisches Studium nach den Richtlinien des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) nicht als qualitativ gleichwertig einzustufen sind, hat sich die APOLLON Hochschule dafür entschieden, in bestimmten Fällen Ausnahmen für eine Anrechnung zu gewähren. „Sogenannte subakademische Leistungen können so auf ein Studium an der APOLLON Hochschule sogar mit bis zu 50 Prozent angerechnet werden,“ berichtet Jasmin Schmidt aus der Hochschul-Praxis. Und auch viele der an der APOLLON Hochschule angebotenen Zertifikatskurse können zu mehr Credits und einer verkürzten Studienzeit beitragen. Pro Studiengang gibt es hier eine Liste mit Anrechnung der jeweiligen Zertifikatskurse, aber auch der Anrechnungsservice berät gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten. Die Zertifikatskurse bieten:
• einen Einblick in das Fernstudienangebot der APOLLON Hochschule
• einen Überblick über den Online-Campus
• ein Kennenlernen der modernen und flexiblen Lernmethoden der Hochschule
• die Möglichkeit zu erfahren, ob ein späteres Fernstudium für Sie Sinn macht und organisatorisch möglich ist
„Viele Studierende versuchen sich deshalb zunächst an einem oder mehreren Zertifikatskursen und lassen sich diese dann auf ihr späteres Wunsch-Studium anrechnen,“schildert Jasmin Schmidt. „Besonders komfortabel ist dabei, dass wir bei der Immatrikulation in einen Studiengang die bereits absolvierten Zertifikatskurse automatisch anrechnen – ganz ohne Antrag.“

Wo reiche ich den Antrag ein?
Alle Anträge auf Anrechnungen von Vorleistungen können zusammen mit den vollständigen Nachweisen per Post (APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft, Anrechnungsservice, Universitätsallee 18, 28359 Bremen) oder per E-Mail an info@apollon-hochschule.de an die APOLLON Hochschule gesandt werden. Zum Hochladen der Dokumente kann auch das Kontaktformular unter https://www.apollon-hochschule.de/kontakt/ genutzt werden. Alle Anträge für die Anrechnung von Vorleistungen finden sie unter https://www.apollon-hochschule.de/studienservice/anrechnung-von-leistungen/antraege-fuer-akademische-subakademische-leistungen/. Nach Einreichung des Antrags erhält man per E-Mail eine Bestätigung des Antrags auf Anrechnung. Die anschließende Prüfung dauert etwa 7 bis 14 Tage.

Scroll to Top