Das Badezimmer als Wohlfühlparadies

(djd). Im Badezimmer starten die Menschen in den Tag und lassen ihn dort auch wieder ausklingen. Kein Wunder, dass in der privaten Wellnessoase das Ambiente eine entscheidende Rolle spielt. Weg vom eintönigen Einheitslook hin zur attraktiven Individualität: So lautet das Motto bei der Gestaltung des Badezimmers, und gerade die Optik der Decke lässt die Nasszelle ganz groß rauskommen. Wer sich an seiner alten Holzdecke sattgesehen hat und künftig unterm Dschungeldach, Sternenhimmel oder dem Lieblingskunstwerk in das Schaumbad steigen möchte, kann mit einer Spanndecke seinem privaten Spa eine persönliche Note verleihen. Beispielsweise lässt sich das mit einer Clipso-Gewebespanndecke von Baumann schnell, ohne großen baulichen Aufwand und nahezu schmutzfrei realisieren. Unter http://www.baumann-spanndecken.de gibt es mehr Informationen über das System, das kompetente Fachleute innerhalb nur eines Tages einbauen.

Integrierte Hygienefunktion

Die notwendigen Halteleisten werden im Handumdrehen unter der bestehenden Raumdecke angebracht. Im zweiten Arbeitsschritt klipsen die Monteure das pflegeleichte, geruchsneutrale, farbechte und nach Öko-Tex-Standard zertifizierte Gewebe ein. Es ist frei von gesundheitsschädlichen Stoffen, feuchtigkeitsabweisend und diffusionsoffen, was der Entstehung von Schimmelpilzen im Bad entgegenwirkt. Zudem tragen die individuell wie ein Maßanzug konfektionierten Spanndecken das „Sanitized“-Siegel, das für eine integrierte, dauerhaft zuverlässige Hygienefunktion steht. Ob in schlichtem Weiß oder in sanftem Pastell, in edlem Metallic-Look oder mit dem persönlichen Wunschmotiv bedruckt: Die pfiffigen Gewebespanndecken sind in zahlreichen Ausführungen lieferbar und können die optische Wirkung des Badezimmers maßgeblich beeinflussen. Durch die harmonische Anpassung der Decke wirkt das Motiv wie auf die Wand gemalt. So lässt sich die private Wellnessinsel in vollen Zügen genießen.

Scroll to Top