Dämmen lohnt sich

(djd). Bis zum Jahresende 2011 hätten Hausbesitzer ihr ungedämmtes Dach oder die oberste Geschossdecke dämmen müssen – das schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor. Die Durchführung der Maßnahme wird zwar von den meisten Bauämtern nicht geprüft und die Verhängung von Bußgeldern ist entsprechend unwahrscheinlich, dennoch lohnt sich der verbesserte Wärmeschutz. Denn ungedämmt verpufft über die große Dachfläche sinnlos wertvolle Heizenergie. Das ist in Zeiten steigender Energiepreise ärgerlich und zudem schlecht für das Klima. Eine Geschossdeckendämmung zum Beispiel aus XPS-Dämmplatten oder eine kombinierte Zwischen- und Untersparrendämmung aus mineralischen Dämmstoffen und XPS ist hingegen schnell eingebaut und hält die Heizwärme sicher im Haus. Unter http://www.xps-waermedaemmung.de gibt es dazu Informationen.

Scroll to Top