Comeback eines Hausklassikers

(djd). Er ist praktisch, kompakt und absolut zeitlos: Der Bungalow erlebt als Klassiker unter den Einfamilienhäusern heute wieder eine Renaissance. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Flexible Grundrisse

„Egal ob Jung oder Alt: Die Idee, alle Räume des Hauses ebenerdig zu erreichen, ohne Treppen steigen zu müssen, findet generationsübergreifend immer mehr Anhänger. Dass das Wohnen auf einer Ebene gerade im Alter einen unschätzbaren Komfort darstellt, ist zudem längst bekannt“, weiß der Geschäftsführer des Eigenheimanbieters FingerHaus Dr. Mathias Schäfer. Laut einer Branchenumfrage des Bundesverbands Deutscher Fertigbau ist inzwischen jeder fünfte Bauherr in Deutschland über 50 Jahre alt. Viele Menschen in den besten Jahren erfüllen sich ihren Eigenheimtraum zum zweiten Mal, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Der Bungalow als Bauform zieht auch junge Familien in seinen Bann. Sie wissen die Vorteile eines Grundrisses zu schätzen, der die Wohnräume nebeneinander anordnet, ohne auf die Statik höher liegender Geschosse achten zu müssen. So ermöglicht der Bungalow offene, moderne Raumkonzepte, die problemlos Arbeiten und Wohnen unter einem Dach, aber ganz klar voneinander getrennt in unterschiedlichen Hausflügeln, realisieren.

Regenerative Hausenergie

So hat der Fertighaushersteller aus dem hessischen Frankenberg beispielsweise mit seinem Bungalowkonzept Nivo mit Wohnflächen zwischen 95 und über 150 Quadratmetern ein Hausprogramm entwickelt, das für Trendsetter wie für Klassikliebhaber einen passenden Entwurf bereit hält. Ob Flach- oder Walmdach, Sattelvariante mit Attikagiebel oder Pultalternative mit firsthoch ausgebauten Wohnräumen: Moderne, anspruchsvolle Bungalow-Architektur wird ergänzt durch Haustechnik, die Umwelt und Geldbeutel schont. Die Häuser können mit regenerativen Heizsystemen wie einer Wärmepumpe ausgestattet werden. „Wir bauen inzwischen über 85 Prozent aller Häuser mit Energiepaketen, die auf fossile Brennstoffe gänzlich verzichten“, macht Geschäftsführer Schäfer deutlich. Unter http://www.fingerhaus.de/nivo gibt es mehr zum Thema.

Scroll to Top