CBD-Öl punktet mit vielen gesundheitlichen Vorteilen

CBD-Öl, CBD, CBD Öl, CBD: Cannabis/Hanf

Das Österreichische Netzwerk Medicinal Products Platform Austria hat im Jahr 2018 Cannabis sativa, also medizinischer Hanf, zur Arzneipflanze des Jahres gewählt. Diesen Titel zu erringen ist gar nicht so leicht, immerhin wird er von hochrangigen Wissenschaftlern vergeben. Der Grund warum die Entscheidung auf Cannabis sativa fiel sind die mehr als 400 Inhaltsstoffe, die nachweislich einen positiven Einfluss auf die Gesundheit haben. Mit den Rauschmitteln, die seit Jahrzehnten in Verruf stehen, hat CBD nichts zu tun. Ganz im Gegenteil, der Wirkstoff wird heute sogar bei der Krebstherapie eingesetzt. Unter anderem kommt es heute als Öl zum Einsatz.

Was genau ist CBD-Öl?

CBD-Öl wird aus der Cannabispflanze gewonnen. Sie enthält insgesamt 113 Cannabinoide und CBG gehört dazu. Es ist für seine anregende Wirkung auf das Nervensystem bekannt. Ebenfalls zu den Cannabinoiden zählt THC, ein psychoaktiver Stoff, der in Marihuana enthalten ist und für den Rauschzustand sorgt. Bei CBD-Öl ist der Gehalt an THC vom Gesetz her auf maximal 0,3 Prozent festgelegt. Daher kommt es bei der Einnahme des Öls zu keinerlei Rauschzuständen. Hier die Unterschiede zwischen den beiden Substanzen kurz zusammengefasst:

  • CBD führt zu keinem Rauschzustand, es verändert das Bewusstsein nicht. THC hingegen führt dazu, dass man „high“ wird
  • Durch die extrem anregende Wirkung von THC kann es bei der Einnahme zu Angstzuständen und sogar zu Herzrasen kommen. CBD hingegen kann sogar beruhigend wirken und wird daher bei Depressionen und Panikattacken eingesetzt
  • Nach der Einnahme von THC kommt es oft zu Heißhungerattacken, CBD kann den Appetit sogar reduzieren
  • CBD ist in Deutschland zugelassen – THC ist völlig zurecht verboten. 

CBD Öl wird in einem aufwendigen Verfahren hergestellt. Es wird aus Blättern und Blüten gewonnen und enthält neben 85 Cannabinoiden auch ätherische Öle, Vitamine, Fettsäuren und Aminosäuren. Da die Herstellung relativ aufwendig ist, sind hochwertige Präparate, die es zum Beispiel in dem Shop www.cbd-vital.de zu kaufen gibt, nicht ganz billig. Doch es zahlt sich in jedem Fall aus in ein Qualitätsprodukt zu setzen. 

CBD-Öl vielseitig einsetzbar

CBD Öl enthält viele positive Inhaltsstoffe, darunter die Vitamine B1 und B12, E, Kalzium, Magnesium, Eisen und Kalium. Die vielen Wirkstoffe in der Pflanze helfen bei unterschiedlichen Beschwerden. Es wirkt sowohl schmerzlindernd als auch entkrampfend. Daher kann CBD Öl gut bei Kopfschmerzen und Migräne eingesetzt werden. Gerade bei Migräne sind die Ursachen immer noch nicht vollständig geklärt. Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass CBD Öl die Beschwerden signifikant verringern kann. Herkömmliche Medikamente gegen starke Kopfschmerzen und Migräne sind oft mit unangenehmen Nebenwirkungen verbunden. Unter anderem kann es zu Magen- und Darmproblemen kommen. Nicht so bei CBD Öl, das in der Regel gut vertragen wird.

In der heutigen Zeit fühlen sich viele von der Mehrfachbelastung im Alltag überlastet: Schon morgens beginnt der Stress, wenn man die Kinder zur Schule bringt, dann geht es weiter zur Arbeit, nach dem Job steht noch der Haushalt an. Doch selbst wenn man abends müde ins Bett fällt, ist die Nachtruhe oft getrübt. Gedankenspiralen rauben den Schlaf und man kann sich kaum erholen. Gerade in solchen Fällen bewährt sich CBD Öl mit seiner beruhigenden Wirkung. Doch auch bei Stress kann es Abhilfe schaffen. 

Ein weiteres Einsatzgebiet von CBD Öl ist die generelle Stärkung des Immunsystems. Während der kalten Jahreszeit wo oft ein Infekt dem nächsten folgt, ist die Abwehr geschwächt. Die in CBD Öl enthaltenen Vitamine gelten als natürliche Antioxidantien. Sie fangen sogenannte freie Radikale ein, die im Körper umherschwirren und die Zellen schädigen. Gute Erfahrungen wurden mit CBD Öl auch als unterstützende Maßnahmen in der Krebstherapie gemacht. Die regelmäßige Einnahme soll dem Wachstum einiger Tumorzellen Einhalt gebieten. 

Wichtige Hinweise zum Kauf von CBD Öl

Gründe, um CBD Öl zu kaufen gibt es viele: Die einen nehmen es als Unterstützung während einer Diät oder einer Detox Kur ein, andere wiederum bekämpfen damit akute Beschwerden. Wichtig ist beim Kauf auf Qualität Wert zu legen. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und ein hochwertiges Produkt einnehmen als mit einer Fälschung möglicherweise der Gesundheit schaden. Wissenswert ist auch, dass Öle in unterschiedlichen Konzentrationen zur Auswahl stehen. Es gibt Präparate mit 2-3 Prozent Anteil, die meist für Haustiere im Handel sind. Eine Konzentration mit 5 Prozent ist für viele Anwendungsgebiete für den Menschen gut geeignet. Bei akuten Schmerzen kommt CBD Öl mit einem 10 Prozent Anteil zum Einsatz: Diese Präparate sind jedoch deutlich teurer. Bei höheren Konzentrationen sollte man genau auf die Dosierungsempfehlungen achten und vor der Einnahme unter Umständen einen Arzt zu Rate ziehen. 

Generell ist CBD ÖL gut verträglich, wichtig ist jedoch zunächst mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen, die langsam gesteigert wird bis sich der gewünschte Effekt einstellt. Nimmt man zu viel CBD Öl ein, kann es zu Müdigkeit kommen. Manchmal tritt als Begleiterscheinung auch ein trockener Mund auf, wobei in diesem Punkt Studienergebnisse auseinandergehen. Viele Kunden kaufen CBD Öl im Internet ein, wichtig ist dabei einen vertrauenswürdigen Händler auszuwählen. 

Scroll to Top