CBBS-Graduiertenprogramm startet für Magdeburger Neuro-Doktoranden

Das neue Graduiertenprogramm wird vom Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS) koordiniert – dem neurowissenschaftlichen Exzellenzforschungszentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) und des Leibniz-Instituts für Neurobiologie (LIN). Das CBBS-Graduiertenprogramm agiert unter dem Dach der OVGU-Graduate Academy, der zentralen Serviceeinrichtung für alle Doktoranden und Postdocs in allen Fachbereichen der Universität. Es richtet sich an über 100 Promovierende aus allen Neurobereichen.

Bereits vor dem offiziellen Kick-off des Programms Ende Februar geht die zugehörige Website http//gp.cbbs.eu online. Das CBBS, insbesondere die Organisatoren des Graduiertenprogramms, haben es sich mit der neuen Website zur Aufgabe gemacht, Informationen für Doktoranden mit neurowissenschaftlichem Forschungsschwerpunkt in Magdeburg zu bündeln. „Unsere Mission besteht darin, den Doktoranden einen besseren Überblick über die vorhandenen Angebote zu verschaffen, Hilfe beim Promotionsverfahren anzubieten sowie den Austausch von Promovierenden untereinander zu ermöglichen“, erklärt Oliver Stork, Inhaber des Lehrstuhls für Genetik und Molekulare Neurobiologie am Institut für Biologie.

Auf der neuen Website des CBBS-Graduiertenprogramms erleichtert eine Themenübersicht beispielsweise das Finden eines passenden Betreuers. Außerdem gibt es viele nützliche Informationen zu Formalitäten und praktische Tipps für die verschiedenen Phasen der Promotion bis hin zur Zusammensetzung des Thesis Committees. Schließlich muss man vor der Abgabe der Doktorarbeit wissen: Welche Dokumente brauche ich überhaupt? Wie viele Gutachter muss ich wann vorschlagen?

Daniela Dieterich, Direktorin des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie, erläutert den Mehrwert der Website und des CBBS-Graduiertenprogramms so: „Viele Dinge kann man einfach nicht wissen, wenn man mit einer Promotion beginnt. Deshalb soll unsere Website eine Starthilfe sein, für Naturwissenschaftlicher und für Medizinstudenten, aber auch für ausländische Wissenschaftler, die sich erst einmal in Magdeburg orientieren müssen. Und für weitergehende Fragen und zur Vernetzung miteinander kann man im Forum immer Kontakt zu den anderen Promovierenden aufnehmen und auf deren Erfahrungen zurückgreifen.“

Ergänzt wird der informative Teil der Website durch eine Kalenderübersicht mit den Veranstaltungen aller Magdeburger Graduiertenschulen. „So können wir in überschaubarer
Form darüber informieren, welche interessanten Symposien, Vorträge, Workshops oder sonstigen Veranstaltungen in Magdeburg stattfinden.“ Und für Oliver Stork besonders wichtig: „Veranstaltungshinweise können auf unserer Website direkt heruntergeladen und in den eigenen Kalender eingebunden werden – so wie der Termin für das Kick-Off Meeting des Graduiertenprogramms am 28. Februar ab 13 Uhr im Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen.“

Das CBBS wurde 2007 als Exzellenzforschungszentrum der OVGU und Dachorganisation der Magdeburger Neurowissenschaftler gegründet. Es hat derzeit über 100 Mitglieder aus sechs Fakultäten der OVGU, dem LIN und dem DZNE Magdeburg.

Ansprechpartner für das CBBS-Graduiertenprogramm:
Paula Säring & Dr. Anika Dirks
E-Mail: contact@gp.cbbs.eu

Scroll to Top