Medas-Newsticker

MEDIZIN ASPEKTE Newsticker. Gesundheitsinformationen für Patienten und Betroffene, Gesundheitsinteressierte, Pflegepersonal und Personen aus medizinischen Berufsgruppen sowie für Fachkreise (Ärzte, Apotheker).

Auch Erwerbstätige profitieren von Freiwilligenarbeit

Obwohl die Mehrheit ehrenamtlich tätiger Menschen im Arbeitsleben steht, untersuchten frühere Studien vor allem den positiven Einfluss von Freiwilligenarbeit auf Rentner. Nun haben Forschende der ETH Zürich und der Universität Zürich volljährige Erwerbstätige in der deutschen Schweiz befragt – und die Auswertung der insgesamt 746 Fragebögen veröffentlicht (*). Freiwilligenarbeit vermittelt das Gefühl von Ausgeglichenheit Ungefähr …

Auch Erwerbstätige profitieren von Freiwilligenarbeit Read More »

Wilms-Tumore: Genetische Auslöser entschlüsselt

Wilms-Tumoren, auch als Nephroblastome bezeichnet, gehören zu den häufigen soliden Tumoren im Kindesalter. Sie treten zumeist vor dem sechsten Lebensjahr auf und zählen zur Kategorie der sogenannten embryonalen Tumoren. Ausgangspunkt ihrer Entwicklung sind Nierenvorläuferzellen des Embryos, die offenbar nicht korrekt ausreifen. Im Tumor finden sich daher teilweise unterschiedliche Gewebestrukturen, weshalb ihr Namensgeber Max Wilms in …

Wilms-Tumore: Genetische Auslöser entschlüsselt Read More »

Nicht geklont, aber rekonstruiert – 3D-Drucker bildet menschliche Körperteile exakt nach

Das neuartige Vorgehen optimiert die individualisierte Medizin in der MKG und hat sowohl für die Patienten als auch für die Mediziner Vorteile: Die Operateure kennen ihr Operationsfeld bereits und können dank optimierter Planung und vorgefertigter Schablonen quasi originalgetreu arbeiten. Dadurch reduziert sich die Operations- und Narkosezeit für den Patienten, seine Genesung beschleunigt sich und Funktion …

Nicht geklont, aber rekonstruiert – 3D-Drucker bildet menschliche Körperteile exakt nach Read More »

Bayreuther Forscher züchten Nervenzellen im Reagenzglas

Beschädigte menschliche Nervenzellen in möglichst großem Umfang reparieren oder ersetzen zu können, ist ein Ziel, auf das die Medizin weltweit hinarbeitet. Dabei sind Zebrafische von besonderem Interesse. Denn sie besitzen die ungewöhnliche Fähigkeit, neue Nervenzellen zu bilden und dadurch abgestorbene oder beschädigte Nervenzellen zu ersetzen. Es wäre für die neurologische Forschung eine wertvolle Unterstützung, wenn …

Bayreuther Forscher züchten Nervenzellen im Reagenzglas Read More »

Pflanzlicher Wirkstoff gegen Hirntumore

Silibinin ist für Menschen ausgesprochen gut verträglich und wird derzeit zur Behandlung von Lebervergiftung durch den Knollenblätterpilz verwendet. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München haben nun in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des Halmholtz Zentrums München entdeckt, dass Silibinin sowohl in der Zellkultur, in Tiermodellen als auch in menschlichem Tumorgewebe bei der Behandlung von Morbus Cushing …

Pflanzlicher Wirkstoff gegen Hirntumore Read More »

Wann fettreiches Essen krank macht

In Mitteldeutschland – so hat es die Deutsche Herzstiftung gerade veröffentlicht – leiden überdurchschnittlich viele Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Von Atherosklerose über Rhythmusstörungen bis zum Herzinfarkt liegen die Fallzahlen und auch die Sterblichkeitsrate deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Die Ursachen dafür sind vielschichtig und sicherlich auch noch nicht in jedem Detail geklärt, macht Prof. Dr. Stefan Lorkowski …

Wann fettreiches Essen krank macht Read More »

Experten gründen nationale Plattform für NanoBioMedizin

Nanotechnologie ist einer der Hoffnungsträger für die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen. So könnten hochempfindliche Nanopartikel und nanostrukturierte Systeme bestimmte Moleküle erkennen, die als „Biomarker“ für bestimmte Krankheiten oder die Wirksamkeit eines Medikaments fungieren; das wäre eine Grundlage für eine personalisierte Medizin, bei der die Behandlung individuell auf den Patienten abgestimmt werden kann. Nanopartikel könnten …

Experten gründen nationale Plattform für NanoBioMedizin Read More »

Mikrobe des Jahres 2015: Rhizobium – Kein Gemüse ohne Bakterien

Impfung für SaatgutSchon vor über 100 Jahren hatte man erkannt, dass bestimmte Pflanzen, die Hülsenfrüchtler, in Erde reich an Rhizobien gut wachsen. Heutzutage wäre die weltweite Produktion von über 250 Millionen Tonnen Soja im Wert von 50 Milliarden US-Dollar nicht denkbar ohne Knöllchenbakterien: Schon das Saatgut wird mit dem verwandten Bakterium Bradyrhizobium beimpft, um das …

Mikrobe des Jahres 2015: Rhizobium – Kein Gemüse ohne Bakterien Read More »

Scroll to Top