Hausmittel

Ein Hausmittel ist eine nichtprofessionelle Lösung oder Anwendung auch im nicht-medizinischen Bereich.

Hausmittel für einfache Gesundheitsprobleme

Hausmittel sind traditionelle, oft generationsübergreifende Methoden zur Behandlung von einfachen Gesundheitsproblemen oder zur Linderung von Beschwerden, die in der Regel aus alltäglichen Zutaten oder natürlichen Ressourcen hergestellt werden. Diese Methoden werden oft von Generation zu Generation weitergegeben und sind oft in verschiedenen Kulturen weltweit zu finden. Sie werden häufig verwendet, um leichte Beschwerden zu behandeln, bevor man sich an verschreibungspflichtige Medikamente oder ärztliche Hilfe wendet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Hausmittel wissenschaftlich belegt sind, daher sollte man bei ernsthaften oder lang anhaltenden gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt aufsuchen.

Insbesondere Hausärzte und Heilkundige nutzen einige Hausmittel und beziehen sie in ein Behandlungskonzept oft mit ein. Oft werden bestimmte Nahrungsmittel oder Tees sowie Wickel und warme oder kalte Anwendungen wie Bäder verwendet. Die Sozialmedizin sieht die Anwendung von Hausmitteln als Teil der autonomen, selbsttätigen Mitwirkung des Patienten. Die Nebenwirkungen sollten bei dem Einsatz von Hausmiteln in der Regel weniger sein. Aber, Achtung auch durch den Einsatz von nicht medizinischen Produkten, kann es zu nicht gewünschten Reaktionen kommen. Sollte es bei einem Heilmittel einmal zu einem nicht gewünschten Auftreten von Nebenwirkungen kommen, so muss man sofort das Mittel absetzen und mit einem Arzt Kontakt aufnehmen.

Als problematisch gelten sie im medizinischen Bereich, wenn sie eine Erkrankung verschlimmern oder eine rechtzeitige ärztliche Behandlung verzögern. Hausmittel sind in der Regel mit wenig Nebenwirkungen behaftet, jedoch können je nach Hausmittel auch Allergien, Infektionen, Störungen des Blutkreislaufes oder der Regulation der Körpertemperatur hervorgerufen werden.

Frau

Wechseljahre – Beschwerden und Therapie

Wechseljahre – Beschwerden und Therapie. Genauso wie während der Teenagerzeit erfolgt bei Frauen rund um das 50. Lebensjahr eine große Hormonumstellung. Dann nämlich setzen die Wechseljahre ein, die Mediziner auch als Klimakterium oder Menopause bezeichnen. Während dieser Zeit treten einige signifikante körperliche Veränderungen auf, die das Leben so mancher Frau massiv beeinflussen. Rund ein Drittel […]

Wechseljahre – Beschwerden und Therapie Weitere Informationen »

Sodbrennen während der Schwangerschaft, Schwangerschaft, Handdeformationen, E-Zigaretten, Sodbrennen, Hebammenreformgesetz, Geburtsschmerzen, Fatness in Baby, Folsäure, Schwangerschaftsdiabetes, Schwangerschaft: Frühchen, Schwanger

Sodbrennen während der Schwangerschaft – Hilfreiche Tipps, wie Sie am besten damit umgehen

Während der Schwangerschaft Sodbrennen zu haben ist keine Seltenheit. Sodbrennen entsteht durch den Rückfluss, auch Reflux genannt, von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre. Häufig sind unser Lebenswandel mit falscher Ernährung, wenig Bewegung, Alkohol- und Nikotingenuss sowie Stress und Übergewicht die Ursachen. In der Schwangerschaft entsteht Sodbrennen vor allem durch die veränderte Hormonlage. Das Hormon Progesteron ist dafür verantwortlich, dass die Muskulatur

Sodbrennen während der Schwangerschaft – Hilfreiche Tipps, wie Sie am besten damit umgehen Weitere Informationen »

Rente macht glücklich, Steinklee,, Klee, Gesundheit

Wofür ist Steinklee gut?

Steinklee ist ein Schmetterlingsblütler, dem eine anerkannte Heilwirkung gegenüber Venenentzündungen, chronischer Venenschwäche, Lymphstauungen oder Hämorrhoiden zugeschrieben wird. Außerdem wird diese Heilpflanze bei Blutergüssen, Prellungen und Verstauchungen genutzt.   Wissenswertes über die Gattung Steinklee Der arzneilich verwendbare Steinklee (Melilotus) ist ein Schmetterlingsblütler. Als Heilmittel werden der Echte oder der Gelbe Steinklee (Melilotus officinalis), wie auf fuerstenmed.de zu

Wofür ist Steinklee gut? Weitere Informationen »

Hausmittel gegen Haarausfall, Homöopathie - Wirkstoffe aus der Natur

Zurück zur Natur

Die Aussage, die entgegen der weitverbreiteten Meinung, nicht vom Philosophen Jean-Jacques Rousseau stammt, ist heute noch immer ein guter Leitspruch in verschiedenen Bereichen. Auch in der Medizin und bei Arzneien wird heute vermehrt auf die Kraft aus der Natur gesetzt. Lange Zeit entstammten viele Wirkstoffe Pflanzen, die heimisch waren oder aus entlegenen Gebieten kamen. Einige

Zurück zur Natur Weitere Informationen »

Mukoviszidose, Veränderte Hirnaktivität, Erkältung

Erkältung im Sommer: Weg im Nu, aber wie?

Die Symptome verheißen nichts Gutes: Bei hohen Temperaturen im Sommer haben Sie Fieber, Kopfschmerzen und Gliederschmerzen, Sie müssen regelmäßig husten und niesen. Das hört sich nach einer Grippe an und so heißt der Infekt auch – zumindest im Volksmund. Aber Die Sommergrippe ist zum Glück keine Grippe. Sie ist lediglich ein grippaler Infekt, den Sie als

Erkältung im Sommer: Weg im Nu, aber wie? Weitere Informationen »

Kopfschmerzen und Migräne selbst therapieren, Schwindel, Stress

Kopfschmerzen und Migräne selbst therapieren

Kopfschmerzen und Migräne selbst therapieren. Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) e. V. und die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V fordern, Hausärzte besser über neue effektive Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Gerade die Migräne-Prophylaxe bietet gute Chancen, die Zahl der Kopfschmerztage pro Monat zu senken und sollte deshalb allen Patienten angeboten werden. Kopfschmerzen und Migräne Die Deutsche Migräne-

Kopfschmerzen und Migräne selbst therapieren Weitere Informationen »

Tipps für den Umgang mit Rückenschmerzen

Tipps für den Umgang mit Rückenschmerzen

Tipps für den Umgang mit Rückenschmerzen. Fast jeder ist von mehr oder weniger starken Rückenbeschwerden betroffen. Leidet man länger als 12 Wochen an Schmerzen, spricht man von chronischem Schmerz. So weit sollte man es als Betroffener aber gar nicht kommen, sondern besser schon rechtzeitig einen Arzt aufsuchen. Meist ist bei Rückenschmerzen eine klassische Schmerztherapie mit

Tipps für den Umgang mit Rückenschmerzen Weitere Informationen »

Corona-Virus

So therapieren Sie eine Erkältung

So therapieren Sie eine Erkältung. Eine verstopfte Nase, Druck auf den Nebenhöhlen, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen – ein grippaler Infekt kennt viele Wege, uns zu plagen. Jetzt im Winter erwischt es fast jeden einmal. Eine ursächliche Behandlung der Virusinfektion ist nicht möglich. „Aber die Patienten müssen nicht leiden. Sie können die Symptome lindern, die Krankheitsdauer

So therapieren Sie eine Erkältung Weitere Informationen »

Schmerzen, Emotionen, Rheuma bei Kindern, Hausmittel bei Durchfall

Hausmittel bei Durchfall

Hausmittel bei Durchfall. Wenn der Nachwuchs mit blassem Gesicht sagt „Mama, ich hab’ Bauchweh“, wissen viele Eltern, was dann folgen kann: Bauchkrämpfe, Toilettengänge und bittere Tränen. Durchfallerkrankungen im Kindesalter sind weit verbreitet. Oft stecken sich die Kleinen beim Kuscheln mit Spielkameraden an oder nehmen im Kindergarten mit Keimen belastete Gegenstände in den Mund. Da ihr

Hausmittel bei Durchfall Weitere Informationen »

Nach oben scrollen