Cannabisöl: So sollte es dosiert werden

CBD, CBD-Öl

Erhältlich ist Cannabisöl mittlerweile fast überall, ob in Online-Shops, dem Supermarkt oder in der Drogerie. Der Kauf von Cannabisöl gestaltet sich somit nicht mehr allzu kompliziert. Anders sieht es jedoch aus, wenn es darum geht, die richtige Dosierung der Cannabisöl Tropfen zu finden. 

Hinsichtlich der idealen Dosierung von Cannabisöl existieren heute noch keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Aus diesem Grund können sich auch die Empfehlungen für die Dosierung der verschiedenen Hersteller stark voneinander unterscheiden. Anwendungsempfehlungen, die allgemein gültig sind, bestehen somit nicht, weshalb jeder CBD-Anwender für sich die perfekte Dosierung finden muss. 

Wie es jedoch gelingt, die beste Dosierung des Cannabisöls für den eigenen Körper zu finden, zeigt der folgende Beitrag. 

Individuelle Wirkung von Cannabisöl

Im menschlichen Organismus reagiert das CBD mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System. Dieses steuert zahlreiche Körpervorgänge, wie beispielsweise die Schmerzverarbeitung, den Appetit, die Stimmung und reguliert Entzündungsprozesse. 

Wie sich das Cannabisöl bei dem individuellen Anwender auswirkt, ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel dem Körpergewicht, der Ernährung, dem Stoffwechsel sowie der allgemeinen gesundheitlichen Verfassung. 

Anhand dieser zahlreichen Faktoren wird bereits klar, dass generelle Anleitungen zur Dosierung von Cannabisöl kaum zu erstellen sind. 

Die richtige Dosierung finden

Abhängig von dem jeweiligen Produkt und dem individuellen Körper, kann die Wirkung des Cannabisöls sich überaus unterschiedlich gestalten. Es gibt jedoch einige simple Regeln, die eine große Hilfe dabei darstellen, eine passende Dosierung zu finden. 

Stärke des Cannabisöls 

Auf vielen Cannabisölen wird transparent angegeben, wie viel Milligramm CBD in ihnen pro Portion zu finden ist. Ist dies nicht der Fall, ist diese Berechnung eigenständig durchzuführen. Dazu wird im ersten Schritt der Gesamtgehalt an CBD durch die Größe der Flasche geteilt. 

Menge pro Tropfen bestimmen

In der Regel enthalten die Produkte eine Pipette, mit der das Öl in Tropfenform dosiert werden kann. Eine volle Pipette ist meist in der Lage, rund einen Milliliter Öl aufzunehmen. 

Um die CBD-Menge pro Tropfen zu bestimmen, muss erst herausgefunden werden, wie viele Tropfen in einer vollen Pipette enthalten sind. Ist in der gesamten Flasche 50 Milligramm CBD enthalten und die Pipette umfasst 40 Tropfen, ergibt dies pro Tropfen beispielsweise 1,2 Milligramm CBD. 

Der idealen Dosis näher

Besonders diejenigen, die zum ersten Mal Cannabisöl einnehmen, sollten mit einer niedrigen Dosierung beginnen. Diese liegt pro Tag bei fünf Milligramm. Diese Dosierung kann dann im Laufe der Zeit Schritt für Schritt erhöht werden, bis sich die gewünschte Wirkung zeigt. 

Es ist nicht ungewöhnlich, dass es bei vielen CBD-Anwendern einige Wochen dauert, bis sie einen Effekt bei einer gleichbleibenden Dosierung spüren. Daher ist es wichtig, ein wenig Geduld an den Tag zu legen und die Dosierung nicht in zu kurzen Abständen zu steigern. 

Die ideale Tagesdosis des Cannabisöls

Als Standarddosierung werden allgemein 20 bis 100 Milligramm CBD bezeichnet. Allerdings hängt die ideale Tagesdosis auch von dem individuellen Ziel der Anwendung des Cannabisöls ab sowie davon, welche Reaktion der eigene Körper zeigt. 

Sollten Nebenwirkungen, wie Appetitlosigkeit, Schwindel, Schläfrigkeit oder Kopfschmerzen festgestellt werden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Dosierung zu schnell zu stark erhöht wurde. In diesem Fall sollte die Dosis für einige Tage wieder gesenkt werden, bis die Nebenwirkungen nachlassen. 

Scroll to Top