Cannabis – Medikament oder gefährliche Droge?

Manche sehen Cannabis vor allem als gefährliches Rauschmittel, andere dagegen als wirksames Schmerzmedikament. Hier die Angst vor einem Suchtpotential, da die Forderung, den Cannabiskonsum zu entkriminalisieren. Das Thema Cannabis-Legalisierung erhitzt die Gemüter. „Cannabis – Medikament oder gefährliche Droge?“ fragt deshalb Die Debatte und lädt ein zur Live-Diskussion mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am 13. Juni 2019, ab 19 Uhr im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig. Der Eintritt ist frei. Im Vorfeld können Interessierte sich auf der Projektseite über aktuelle Zahlen und Fakten informieren, Fragen stellen und mitdiskutieren.

Seit 2017 können Menschen mit chronischen Schmerzen in Deutschland Cannabis auf Rezept bekommen. Eine vollständige Legalisierung wird derzeit kontrovers diskutiert. Dabei ist die Debatte stark ideologisch und kaum wissenschaftlich geprägt. Doch wie wirkt die Pflanze eigentlich genau? Wie sind die Nutzen und die Risiken abzuwägen? Und welche wissenschaftlichen Studien gibt es zum Cannabiskonsum?

Auf dem Podium zu Gast sind der Public-Health-Forscher PD Dr. Tobias Effertz von der Universität Hamburg, die Neurologin und Psychiaterin Prof. Dr. Ursula Havemann-Reinecke von der Universitätsmedizin Göttingen und der Mediziner und Schmerzforscher Prof. Dr. Michael Schäfer von der Charité Berlin. Moderiert wird die Veranstaltung von Christoph Koch (Stern) und Lisa Ruhfus (freie Wissenschaftsjournalistin).

Die Veranstaltung wird auf der Online-Plattform www.die-debatte.org und auf FAZ Online (www.faz.net) per Livestream übertragen. Auch während des Events ist es möglich, in den Sozialen Medien mitzudiskutieren.

Die Debatte ist ein Projekt von Wissenschaft im Dialog, dem Science Media Center Germany und der Technischen Universität Braunschweig. Die Debatte wird gefördert von der VolkswagenStiftung, dem Stifterverband, der Klaus Tschira Stiftung und der Schering Stiftung. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist Medienpartner.

Scroll to Top