Bundesgesundheitsminister besucht Innovationszentrum für Computer-assistierte Chirurgie der Un

Termin: 17.08.2016, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: ICCAS (1. OG)
Semmelweisstraße 14
04103 Leipzig

Wir bitten Medienvertreter um eine Anmeldung unter der E-Mail-Adresse: kathrin.scholz@medizin.uni-leipzig.de oder telefonisch unter 0341-97 12035.

Sehr geehrte Medienvertreter,

seit mehr als zehn Jahren entwickeln Ärzte, Informatiker und Ingenieure an dem vom BMBF geförderten Zentrum für Innovationskompetenz ICCAS in interdisziplinärer Zusammenarbeit intelligente Assistenzsysteme für Mediziner im operativen Bereich. Die Innovationen tragen zur präziseren und schonenderen Behandlung von Patienten bei und steigern die Effizienz im klinischen Alltag. Am 17. August wird das ICCAS die zweite Station der Sommerreise des Bundesgesundheitsministers Hermann Gröhe sein, der sich hier zum Themenschwerpunkt „Computer-assistierte Medizin“ informiert. Zu den weiteren Besuchern zählen die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, und die Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Beate Schücking.

Vorgestellte Projekte:

Vollvernetzter Operationssaal mit integriertem Workflow-Managementsystem

Im ICCAS-eigenen Forschungsoperationssaal wird das Zusammenspiel von vernetzten Medizingeräten unterschiedlicher Hersteller demonstriert.

Magische Linse:

Ein intelligentes, modellbasiertes Visualisierungssystem erlaubt es dem Arzt, mithilfe eines Tablets bereits vor dem Eingriff ins Innere des Patienten zu sehen.
Während des Pressetermins wird es Zeit für Interviews und Fotos – auch mit Ärzten – geben.

Weitere Informationen:

Kathrin Scholz
ICCAS
Telefon: +49 341 97-12035
E-Mail: Kathrin.Scholz@medizin.uni-leipzig.de

Scroll to Top