Boomende Gesundheitsbranche

(djd). Den Deutschen sind ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden viel Geld wert. Wie es auf der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft im Juli 2012 hieß, liegt der jährliche Umsatz der Gesundheitsbranche bei rund 400 Milliarden Euro. Von dem boomenden Markt können auch diejenigen profitieren, die auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sind. Etwa indem sie eine Ausbildung zum staatlich geprüften Präventologen starten, wie sie der Berufsverband der Präventologen e. V. bereits seit 2003 anbietet.

Nach erfolgreichem Abschluss haben Präventologen die Möglichkeit, in Gesundheitszentren, Wellnesshotels, Altenheimen, Schulen oder verschiedenen Unternehmen zu arbeiten. Sie beraten dabei ihre Patienten in vielen Gesundheitsfragen und helfen bei der Umsetzung individueller Gesundheitsprophylaxen. So entwickeln sie beispielsweise in Wellnesseinrichtungen ein auf den Einzelnen abgestimmtes Programm, das ausgewogene Ernährung, spezielle Bewegungstherapien oder Massagen beinhaltet. In Unternehmen sind sie häufig als betriebliche Gesundheitsberater tätig und sorgen für gesundheitsfördernde Maßnahmen am Arbeitsplatz. Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden und dauert in der Regel ein Jahr. Der Einstieg ist immer zum Monatsbeginn möglich. Weitere Informationen gibt es auf der Website http://www.praeventologe.de oder unter der Telefonnummer 0511-8667845.

Scroll to Top