BNP Paribas Stiftung unterstützt die TigerKids der Stiftung Kindergesundheit

BNP Paribas Stiftung unterstützt die TigerKids der Stiftung Kindergesundheit

Engagement für eine gesundheitsfördernde Entwicklung im Kindergartenalter

München / Frankfurt , 20. Juni 2017. „TigerKids – Kindergarten aktiv“ ist ein seit 2003 etabliertes Programm der gemeinnützigen Stiftung Kindergesundheit mit dem Ziel, auf spielerische Weise ein gesundheitsbewusstes Verhalten im Alltag von Kindern zu verankern. Im Fokus stehen dabei die Themen Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung. So kann bereits im Vorschulalter das Risiko von Übergewicht proaktiv gesenkt werden. Die BNP Paribas Stiftung in Deutschland fördert als neuer Partner das Programm mit 75.000 Euro. Mit dem Geld wird das Programmmaterial mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen ergänzt, grafisch überarbeitet und zeitgemäß umgestaltet. Die Teilnehmer üben mit diversen kindgerechten Materialien spielerisch eine gesunde Lebensführung ein. Über Elternbriefe und Tipp-Cards sowie die Internetpräsenz werden auch die Eltern in das Programm einbezogen. Ziel ist es, bis Ende des Jahres mehr als 100 Kindergärten – insbesondere an sozialen Brennpunkten – mit dem neuen Material auszustatten.

„Die BNP Paribas Stiftung fördert zahlreiche Projekte, die Kinder und junge Menschen in ihrer individuellen Entwicklung unterstützen.“ sagt Astrid Schülke, Vorstandsmitglied der BNP Paribas Stiftung in Deutschland. „Die Ziele der Stiftung Kindergesundheit und ihre über Jahre gewonnene Expertise passen sehr gut in unsere Förderstrategie. Durch die Projektunterstützung der BNP Paribas Stiftung sollen möglichst viele Kinder unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft gesundheitsbewusste Verhaltensweisen erlernen.“

Prof. Dr. med. Berthold Koletzko, Gründer und Vorsitzender der Stiftung Kindergesundheit ergänzt: „In Deutschland besuchen 97% aller Kinder eine KiTa. Unsere Präventionsstrategie erreicht deshalb Mädchen und Jungen aller sozioökonomischen Gesellschaftsschichten. Die durchgeführten Evaluationen bestätigen das Erreichen der Projektziele: mehr Obst- und Gemüseverzehr, geringere Aufnahme energiereicher Getränke, weniger Medienkonsum, mehr Bewegung und spielerisches Erlernen von wirksamen Entspannungstechniken.“

TigerKids ist bundesweit das mit Abstand größte Präventionsprojekt seiner Art. Mehr als 5.500 Einrichtungen mit circa 300.000 Familien nahmen bisher daran teil – unterstützt von mehr als 20.000 geschulten Erzieherinnen und Erziehern. Zusammen mit der Stiftung Kindergesundheit hat BNP Paribas außerdem vor einigen Monaten das Projekt „Klimaspürnasen“ ins Leben gerufen, um Kinder im Vorschulalter für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren. Pilotprojekte wurden bereits in mehreren Frankfurter Kindergärten umgesetzt.

Über die Stiftung Kindergesundheit
Die Stiftung Kindergesundheit engagiert sich seit über 20 Jahren aktiv für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen.
Als eine anerkannte gemeinnützige selbstständige Organisation informiert sie die Öffentlichkeit zu wichtigen Gesundheitsfragen und erarbeitet in Kooperation mit Kompetenzpartnern und anerkannten Spezialisten Präventionsmaßnahmen z.B. für KITAS, Kindergärten und Schulen.
Darüber hinaus fördert sie den fachlichen Austausch von Ärzten und Wissenschaftlern und liefert Expertise auf dem Gebiet der pädiatrischen Prävention.
Mehr über die Stiftung finden Sie unter: http://www.kindergesundheit.de

Über die BNP Paribas Stiftung
Die BNP Paribas Stiftung wurde 2015 in Deutschland gegründet. Sie unterstützt bundesweit Projekte in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur. Dabei fördert sie insbesondere Kinder und junge Menschen, die in ihrer persönlichen Biografie Hürden und Grenzen überwinden müssen – beispielsweise aufgrund einer sozialen Benachteiligung, einer Behinderung oder aufgrund eines Migrations- oder Flüchtlingshintergrunds.
Weitere Informationen zur BNP Paribas Stiftung finden Sie unter http://www.bnpparibas.de/de/verantwortung/bnp-paribas-stiftung/

Scroll to Top