BMBF-Branchendialog NanoPackaging: Nanotechnologie und Neue Materialien für die Verpackungsindustrie

Die Nanotechnologie wird die Zukunft der Verpackung in vielen Bereichen prägen. Nanopartikuläre Zusätze und Nanobeschichtungen verbessern die Barrierewirkung von Verpackungen gegenüber Feuchtigkeit, Luft oder Strahlung und optimieren die Restentleerbarkeit – ein bekanntes Problem beispielsweise bei Ketchup-Flaschen. Ebenso bietet die Nanotechnologie im Verpackungssektor Lösungen für den Produkt- und Fälschungsschutz auf Basis neuartiger Sicherheitsmerkmale. Die druckbare Elektronik ermöglicht mittels nanotechnologischer Verfahren und Nanomaterialien neuartige Sensoren und Smart Labels und bildet damit den Schlüssel für intelligente Verpackungen der Zukunft.

Ziel des eintägigen Workshops ist die Unterstützung des Transfers von Nanotechnologieentwicklungen in die wirtschaftliche Praxis. Weiterhin soll die Vernetzung zwischen Werkstoff- bzw. Nanotechnologieforschung und der Verpackungsbranche verbessert werden. Der Branchendialog wird als Satellit-Workshop auf der INTERPACK 2011 angeboten, um eine größtmögliche Verbreitung innerhalb der Branche zu ermöglichen. Die Zielgruppen sind in erster Linie industrielle Anwender aus der Verpackungsbranche aber auch Forschungsinstitutionen, Verbände und Vertreter aus der Politik. Diskutiert werden soll nicht nur über die Chancen, sondern auch über künftige Herausforderungen der Nutzung von Nanotechnologien, etwa über regulatorische Einschränkungen für Nanozusätze in Lebensmittelverpackungen.

Veranstaltungsort:
CCD Congress Center Düsseldorf
Raum 28, CCD. Süd
Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf
www.ccd.de

Datum:
16.05.2011

Weitere Informationen und Programm:

Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Luther
VDI Technologiezentrum GmbH Düsseldorf
Zukuenftige Technologien Consulting
VDI-Platz 1
D-40468 Duesseldorf
Tel.: 0211 6214-582
E-Mail: luther@vdi.de

Scroll to Top