Blumen, Pflanzen und noch mehr: die Floriade 2012

(mpt-12/210). Gartenschauen finden ja auch hierzulande immer wieder statt. Aber eine der größten Gartenschauen der Welt sollte man sich nicht entgehen lassen, auch wenn diese in den Niederlanden zu sehen ist – allerdings gleich hinter der Grenze, nämlich in Venlo. Dort kann man vom 5. April bis zum 7. Oktober 2012 die Welt-Garten-Expo Floriade besuchen. Zwei Millionen Naturliebhaber dürfen sich nach Angaben der Organisatoren auf ein „Theater der Natur“ freuen.

66 Hektar ist das Gelände groß, das in fünf Themenfelder unterteilt ist. So wird im Themenfeld „Green Engine“ der Gartenbau als Erzeuger grüner Energie erläutert, während man bei „Education & Innovation“ die Wechselwirkung zwischen Gartenbau und Bildung beziehungsweise Innovation kennenlernt. Im Bereich „Relax & Heal“ erkennt man den Einfluss des Gartenbaus auf ein gesundes und entspanntes Leben, die Wirkung der Schönheiten des Gartens auf das Wohlbefinden kann man im Bereich „Environment“ erleben. Hinzu kommt noch die „World Show Stage“, die den Gartenbau mit der Kultur verbindet.

Die Floriade mit einem Kurzurlaub verbinden

Ein paar Tage am Niederrhein verbringen und dabei nicht nur die Floriade besuchen, sondern sich von der Natur überwältigen lassen – die fahrradfreundliche Region lädt jederzeit zu einem Kurzurlaub zu. Nicht verpassen sollte man etwa die Schönheit des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Dort findet man Wiesen und Seen, Kopfweiden und Feuchtgebiete und kann sich vom stressigen Alltag erholen. Vielleicht auf dem Drahtesel – der Anbieter 2-LAND-Reisen ( http://www.2-LAND-Reisen.de ) hat Radtouren im Programm, zu denen Rad-Fans nicht nein sagen können.

Eine dreitägige Tour zum Beispiel, die man so gestalten kann wie man möchte. Will man viel radeln, bitte schön. Oder lieber weniger – auch kein Problem. Nachts stehen dann vier niederrheinische Hotels zum Ausruhen zur Verfügung. Wenn das eigene Rad nicht mitkommt, leiht man sich einfach ein apfelgrünes „NiederrheinRad“ vor Ort. Mit im Preis inbegriffen ist umfangreiches Kartenmaterial, der Eintritt zur Floriade und auch der Eintritt ins Freilichtmuseum Grefrath.

Floriade besuchen, am Niederrhein nächtigen

Wenn das Fahrrad zuhause gelassen wird und man in Venlo ein Hotel sucht, aber nichts Passendes findet, ist auch hierfür die Region Niederrhein bestens geeignet. Nettetal ist gerade mal 20 Kilometer von Venlo entfernt. Auf deutscher Seite sind neben zahlreichen Hotels und Gasthöfen aber auch zahlreiche Stellplätze für Wohnmobile zu finden – mehr als 30 Städte sind in einem Reisekatalog verzeichnet. Wer vom 13. bis 18. August zur Floriade kommt, der findet dort den NRW-Pavillon, wo sich die Region Niederrhein präsentiert.

Mehr Informationen gibt es unter http://www.2-LAND-Reisen.de/dazu.

Scroll to Top