Blauer Ratgeber „Krebs-Wörterbuch“ erschienen

Bonn (jti) – Was bedeutet „Kernspintomographie“? Was versteht man unter „Endobrachyösophagus“? Und was meint der Arzt, wenn er von einem „Szintigramm“ spricht? Patienten, bei denen Krebs diagnostiziert wurde, haben viele Fragen. Um diesen Menschen zu helfen, hat die Deutsche Krebshilfe ein „Krebs-Wörterbuch“ herausgegeben. Diese Broschüre ist – wie alle Informationsmaterialien der gemeinnützigen Organisation – kostenlos und auch im Internet verfügbar.

Nach der Diagnose Krebs sind Betroffene oft unsicher, haben Angst vor der Zukunft und wissen nicht, welche Therapie die richtige für sie ist. Erschwerend kommt hinzu, dass viele behandelnde Ärzte Fachausdrücke benutzen, die für den medizinischen Laien nur schwer verständlich sind. Um den Patienten in dieser Situation zu helfen, hat die Deutsche Krebshilfe nun im Rahmen ihrer Reihe „Die blauen Ratgeber“ eine neue Broschüre herausgegeben: Im „Krebs-Wörterbuch“ sind die wichtigsten Fachbegriffe der Krebsmedizin laienverständlich erläutert. Ein Abkürzungsverzeichnis enthält gängige Abkürzungen. „Wir wollen den Betroffenen helfen, als informierte Patienten Partner ihres Arztes zu werden“, sagt Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe. „Wenn sie wissen, wovon ihr Arzt spricht, ist es für sie leichter, ihm gezielt Fragen zu ihrer Behandlung zu stellen.“ Der neue Ratgeber kann kostenfrei bei der Deutschen Krebshilfe angefordert werden.

Die gemeinnützige Organisation gibt zahlreiche Broschüren heraus, in denen Diagnose, Therapie und Nachsorge der häufigsten Krebskrankheiten neutral und unabhängig erläutert werden. Auch zu übergeordneten Themen wie „Ernährung bei Krebs“ oder „Sozialleistungen“ hält die Deutsche Krebshilfe Broschüren bereit. Zu verschiedenen Themen gibt es auch Patienten-Informationsfilme auf DVD. Alle Informationsmaterialien können unter der Telefonnummer 02 28 / 7 29 90-0 sowie unter www.krebshilfe.de bestellt werden.

Interviewpartner auf Anfrage!

Bonn, 12. Januar 2011

Abdruck honorarfrei
Beleg erbeten

Scroll to Top