Bitterschokolade – Mit bitterem Geschmack zu einem Mehr an Gesundheit

Bitterschokolade in unterschiedlichen Variationen zählt zu den beliebtesten Schokoladensorten und gilt in Maßen genossen als gesunde Nascherei.Bitterschokolade in unterschiedlichen Variationen zählt zu den beliebtesten Schokoladensorten und gilt in Maßen genossen als gesunde Nascherei.

Sie wird beim heimischen Backen ebenso gerne verwendet wie in der gehobenen Küche zur Veredelung unterschiedlicher Speisen. Bitterschokolade, auch einfach als dunkle Schokolade oder unter dem Namen Herrenschokolade bekannt, trumpft nicht nur als köstliches Material in Sachen kulinarische Genüsse auf, sondern überzeugt selbst Wissenschaftler mit ihren gesunden Inhaltsstoffen.

Flavonoide, bei der Bitterschokolade unter anderem in Form von Epicatechin vorhanden, erweisen sich für den menschlichen Organismus als äußerst wertvolle Bestandteile in der Ernährung. So sollen die Flavonoide der Bitterschokolade aufgrund ihrer Eigenschaften beispielsweise eine positive Auswirkung auf unsere Herzgesundheit haben.

Nach deutschem Lebensmittelrecht muss eine Bitterschokolade mindestens 14 Prozent fettfreie Kakaotrockenmasse sowie 18 Prozent Kakaobutter enthalten. Nachgewiesenermaßen gilt allerdings eine Bitterschokolade als sinnliche Verführung dann als besonders gesundheitlich wertvoll, wenn der Kakaoanteil sehr hoch ist. 70 Prozent Kakaoanteil und mehr, so lautet die Empfehlung von Ernährungswissenschaftlern, erweisen sich für die Gesundheit am zuträglichsten und sollte beim Griff nach Schokolade immer wieder einmal mitbedacht werden.

Wie oft sollte man Bitterschokolade genießen, welche Vorteile, außer den Flavonoiden, verbergen sich hinter der tiefbraunen Schokolade und wie kann man sie in welcher Form am besten verarbeiten? Zahlreiche Fragen, die sich auf dem Gesundheits- und Lifestyleportal paradisi.de unter http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Kochen_und_Backen/Schokoladen/ nachlesen lassen und sowohl zur Wissenserweiterung als auch zur Inspiration für köstliche süße und salzige Gerichte dienen können.

Scroll to Top