„Biologie und Bioökonomie“ – Tag der Biowissenschaften 2011 findet am 5. November in Berlin statt

„Weg von der petrobasierten – Wirtschaft, hin zu bio-basiertem Wirtschaften und nachhaltiger Nutzung nachwachsender Ressourcen“ lautet die Devise. Doch welche Rolle können und sollen die modernen Biowissenschaften für die Bioökonomie tatsächlich spielen? Referenten aus Tier- und Pflanzenzucht sowie der industriellen Mikrobiologie geben Einblick in das Potential der Biowissenschaften bei der Ertragssteigerung in Tier- und Pflanzenzucht und der Verbesserung der stofflichen Nutzung von Biomasse. Auch die Auswirkungen der bioökonomischen Entwicklungen auf Biodiversität und Nachhaltigkeit, sowie der Einfluss auf Konsumenten, Gesellschaft und Politik sind Bestandteil des spannenden Vortragsprogramms. Eine abschließende Podiumsdiskussion gibt Gelegenheit das Thema noch weiter zu vertiefen. „Das Thema Bioökonomie ist äußerst spannend und zukunftsträchtig“, so Prof. Dr. Diethard Tautz, Präsident des VBIO. „Die Biologie hat die wesentlichen Grundlagen erarbeitet, die die aktuelle Debatte über das Konzept des bio-basierten Wirtschaftens überhaupt erst ermöglichen. Außerdem ist es höchste Zeit aufzuzeigen, welches Potential die Biowissenschaften in der heutigen Wirtschaft entfalten können“, so Tautz weiter.

Rund um das Vortragsprogramm am 5. November gibt der „Marktplatz der Wissenschaften“ Gelegenheit, die Vielfalt der Biowissenschaften und die Arbeit der wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Landesverbände des VBIO kennen zu lernen. Auch dieses Jahr verleiht der VBIO in einer öffentlichen Feierstunde am Abend des 4. November die Treviranus-Medaille. Diese Ehrung wird an Personen verliehen, die sich in der Öffentlichkeit in besonderer Weise für die Biowissenschaften einsetzen.

Hauptveranstaltungsort ist das Umweltforum Berlin (Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin). Eine Übersicht über die Angebote und das Programm des Tags der Biowissenschaften, ebenso wie die Möglichkeit zur online-Anmeldung finden Sie unter www.biologentag.de oder www.tag-der-biowissenschaften.de

Weitere Informationen
Dr. Claudia Englbrecht, 030-2789-1917, englbrecht@vbio.de
Dr. Kerstin Elbing, 030-2789-1916, elbing@vbio.de
VBIO Geschäftsstelle Berlin

Scroll to Top