Bindehautentzündung – Die Ursachen sind vielfältig

Die Bindehautentzündung wird von Medizinern auch Konjunktivitis genannt. Ein Hinweis auf eine Konjunktivitis ist zunächst einmal eine Rötung der Bindehaut. Andere Symptome sind eine Schwellung der Bindehaut und vermehrter Tränenfluss. Hinzu kommt noch ein Juckreiz, Brennen und auch starke Schmerzen. Gelegentlich hat der Patient das Gefühl, als befinde sich ein Fremdkörper im Auge. Manchmal treten auch Bläschen auf.

Ursachen einer Konjunktivitis

Die Ursachen einer Entzündung der Bindehaut sind vielfältig. Sehr häufig kommt wohl eine mechanische Reizung vor. Die Augen sind empfindlich gegen Rauch, Staub, aber auch trockene Luft setzen ihr zu. Es kommt auch zu einer Bindehautentzündung aufgrund mechanischer Einflüsse, wenn die Tränenflüssigkeit fehlt. Sehr oft kommt es auch zu einer Entzündung aufgrund einer allergischen Reaktion. Auslöser kann dabei alles Mögliche sein, so Staub, Pollen oder Make-up. Sehr häufig kommt auch ein bakterieller Befall der Bindehaut vor, der auch eine allergische Reaktion auslöst. Die häufigsten Bakterien, die hier genannt werden, sind Gonokokken, Staphylokokken, Pneumokokken und Hämophilius influenza. Besonders Säuglinge sind hier betroffen und deshalb bekommen diese schon kurz nach der Geburt Augentropfen, Bei Pneumokokken ist besondere Vorsicht geboten, denn hier besteht die Möglichkeit eines Hornhautgeschwürs. Vieren könne auch Konjunktivitis auslösen. Wer sich mit dem Adenovirus ansteckt, der bekommt nicht nur eine Konjunktivitis, sondern auch Fieber. Die Krankheit ist darüber hinaus sehr ansteckend. Nicht ganz so schlimm ist der Herpesvirus. Auch Chlamydien werden als Ursache genannt und führen zur sogenannten Schwimmbadkonjunktivitis. Die Rhinokonjunktivitis trifft meist zusammen mit Heuschnupfen auf und ist allergiebedingt. Wenn der Frühling kommt und die Pollen fliegen, leiden die Allergiker unter dieser Krankheit. Typisch dafür ist ein wässriges Sekret und außerdem schwillt die Bindehaut an. Von dieser Erkrankung gibt es übrigens auch eine Form, die nicht auf eine Allergie zurückzuführen ist. Diese kommt oft durch bestimmte Stoffe in Augentropfen vor.

Was tun bei einer Konjunktivitis

Grundsätzlich muss bei einer solchen Erkrankung immer der Augenarzt aufgesucht werden. Wenn eine Entzündung der Bindehaut nicht behandelt wird, dann wird das Auge dadurch sehr stark strapaziert und unter Umständen sogar geschädigt.

Scroll to Top