Bernkastel-Kues – Luftkurort in der Moselregion

(mpt-86) Viele Urlauber möchten in den Ferien auf eine Mischung aus Entspannung und Aktivsein nicht verzichten. Neben dem Naturerlebnis, will man auch etwas für die Gesundheit tun und gutes Essen sollte ebenfalls dabei sein. Diese Erwartungen kann der heilklimatische Luftkurort Bernkastel-Kues (http://www.bernkastel.de/) durchaus erfüllen. Er liegt inmitten der malerischen Mosellandschaft und zieht auch viele wegen seiner sehenswerten Altstadt an. Die Moselregion ist auch gleichzeitig bekannt für ihren Weinanbau, weswegen man die Gesundheit mit dem Genuss gut verbinden kann.

Ausgezeichnete Luftqualität

Auch wenn man die meisten heilklimatischen Kurorte am Meer oder im Gebirge findet – Bernkastel-Kues ist da eher die Ausnahme. Seit 2005 erfüllt der Ort die strengen Richtlinien und hat somit das Prädikat „Heilanzeige Atemwegserkrankungen“ erhalten. Und: Die Luftqualität hat sich seit der letzten Messung sogar noch verbessert! Das hat ein Gutachten des Deutschen Wetterdienstes bestätigt.

Wie gut die Luft am Kueser Plateau ist, davon kann sich jeder selbst überzeugen. Wohltuende Massagen und Bäder warten in den zahlreichen gepflegten Wellness- und Beauty-Hotels. Zudem haben sich fünf Fachkliniken zur Kurklinik „Median Reha Zentrum“ zusammengeschlossen, um unterschiedliche Heilverfahren und Therapiemaßnahmen anzubieten.

Darunter ist auch das gesundheitstouristische Konzept „Vino-Vital – in Wein liegt Gesundheit“ zu finden. Es ist ja allseits bekannt, dass Wein viele wertvolle Vitalstoffe enthält und somit nicht nur gesundheitsfördernd wirken, sondern auch Krankheiten vorbeugen kann. Die Vino-Therapie soll bei der Pflege und Behandlung von gestressten Körpern und Seelen helfen.

Wandern und Radeln in herrlicher Natur

Um auch im Urlaub etwas für seine Gesundheit zu tun, ist Aktivsein das beste Mittel. Rund um Bernkastel-Kues findet man ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz, das einerseits durch die herrliche Weinkulturlandschaft führt, andererseits zu Ausflügen an die Mosel einlädt. Der Geheimtipp schlechthin: Der 55 Kilometer lange Mosel-Maare-Radweg, der abseits der Hauptverkehrsstraßen über eine ehemalige Bahntrasse führt. Von Bernkastel-Kues aus über Wittlich und durch die Mosel-Eifel-Region bis nach Daun – das ist Natur pur.

Die Website der Stadt hält weitere Infos bereit, ebenso die Tourist-Information Mosel-Gäste-Zentrum, die man unter der Telefonnummer 06531-500 190 erreichen kann.

Scroll to Top