Bequemes Heizen mit Holzpellets

(djd). Die Nutzung erneuerbarer Energien aus nachwachsenden Rohstoffen für die Heizung und Warmwasserbereitung ist kinderleicht geworden. Nach dem Prinzip „auspacken – anschließen – anheizen“ funktioniert beispielsweise der Pelletskessel „P4“ von Fröling, bei dem alle Komponenten vorinstalliert sind. Genauso einfach ist der Betrieb des Heizkessels. Die Einstellung der Heizzeiten erfolgt intuitiv über die Kesselregelung mit Touch-Display, die den Nutzer auch informiert, wenn der Aschebehälter voll ist. Dieser ist für die einfache und saubere Entleerung mit praktischem Tragegriff und Deckel ausgestattet. Alle Informationen zum System gibt es unter http://www.froeling.com.

Sämtliche Kontrollfunktionen erfolgen automatisch, mit Internetanschluss ist auch die Fernüberwachung und -steuerung von überall via PC, Smartphone oder Tablet möglich. Alles Wissenswerte dazu steht auf http://www.froeling-connect.com. Zudem kann der Kunde einstellen, welche Zustandsmeldungen er via SMS oder Email gesendet haben möchte. Um die Energie der Pellets optimal auszunutzen, empfiehlt sich für Leistungsklassen bis 25 Kilowatt die Nutzung von Brennwerttechnik. Sie sorgt dafür, dass auch die Wärmeenergie der Abgasluft genutzt wird, die bei anderen Systemen durch den Schornstein abzieht. Wichtig für Niedrigenergiehäuser mit luftdichter Gebäudehülle: Der Pelletskessel kann auch raumluftunabhängig betrieben werden.

Scroll to Top