Benefizkonzert „Aus dem Dunkel ins Licht“

In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) findet am 12. Dezember 2014 ab 19.30 Uhr ein Benefizkonzert zu Gunsten der Albrecht-Mayer-Stiftung für Netzhautforschung im Hörsaal F statt. Die Stiftung fördert Wissenschaft, Forschung und Therapieentwicklung für Erkrankungen der Netzhaut und des Sehnervs.().

Unter dem Motto „Aus dem Dunkel ins Licht“ musizieren der weltbekannte Oboist Albrecht Mayer sowie Alexander Krichel, der unter anderem Träger des Musikpreises ECHO-Klassik 2013 für Klavier ist, Franz Badura, Trompeter und Treuhänder der Albrecht-Mayer-Stiftung, sowie das hannoversche Oboentrio „Intoxicating Vibrations“.

Der MHH-Präsident Professor Dr. Christopher Baum begrüßt Künstler und Gäste, der Direktor der MHH-Augenklinik Professor Dr. Carsten Framme informiert über Netzhauterkrankungen und zum Abschluss der Veranstaltung gibt es mit allen Künstlern und Referenten einen Sektempfang und ein Fingerfood-Buffet, welches im Eintrittspreis enthalten ist. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Albrecht-Mayer-Stiftung zu Gute.

Die Eintrittskarten sind ab dem 20. Oktober 2014 zum Preis von 40 Euro (Schüler und Studenten 20 Euro) zuzüglich Vorverkaufsgebühr ausschließlich beim NDR-Ticketshop im Landesfunkhaus Niedersachsen, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, am Maschsee erhältlich. Telefon: 0511-277 898 93, .

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Professor Dr. Roland Seifert, Kulturbeauftragter der MHH, .

Scroll to Top