„Belange der Pflegestudiengänge sichtbar machen“

„Unser vorrangiges Ziel ist es, die Belange der pflegewissenschaftlichen Studiengänge sichtbar zu machen. Um die Versorgungsqualität in der Pflege zu verbessern, bedarf es entsprechender Strukturen und Ressourcen an den Hochschulen“, sagt Strupeit nach der Wahl.
Als weitere Zukunftsaufgaben nennt der Wissenschaftler eine starke Vernetzung untereinander und mit berufspolitischen Akteuren wie z.B. Berufsverbänden sowie das Aufzeigen aktueller und bevorstehender Herausforderungen in den pflegebezogenen Studiengängen.
Die Dekanekonferenz Pflegewissenschaft ist ein Zusammenschluss der Dekaninnen und Dekane pflegewissenschaftlicher Fachbereiche bzw. Institute und der assoziierten Vertreterinnen und Vertreter pflegewissenschaftlicher Studiengänge an Fachhochschulen, Universitäten und Gesamthochschulen in Deutschland.

Info
Prof. Dr. Steve Strupeit: Professor für Pflegewissenschaft und Direktor des Instituts für Pflegewissenschaft an der PH Schwäbisch Gmünd

Prof. Dr. Juliane Eichhorn: Professorin für Pflegewissenschaft und klinische Pflege an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Prof. Dr. Julia Lademann: Professorin für Pflegewissenschaft an der Frankfurt University of Applied Sciences

wissenschaftliche Ansprechpartner:
Prof. Dr. Steve Strupeit
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
+49 7171 32-4188
steve.strupeit@ph-gmuend.de

Scroll to Top