Beim Streichen kinderleicht die Strukturen erhalten

(djd). Das Leben mit Kindern ist vielfältig und bunt – und genauso wünschen sich die Kids auch ihr Zimmer. Glatte, weiß gestrichene Wände sind bei den Kleinen nicht angesagt. Farbig und interessant strukturiert sollen sie stattdessen sein. Weil sich der Geschmack von Kindern in verschiedenen Altersphasen immer wieder ändert, lohnt es sich, beim Malern eine qualitativ hochwertige Wandfarbe zu verwenden, die man öfter überstreichen kann, ohne dass der Charakter des bestehenden Untergrunds „zugeschlämmt“ wird. Dafür eignen sich hochdeckende, aber trotzdem strukturerhaltende Produkte. So können die vorhandene Raufasertapete oder ein 3-D-Putz jahrelang an der Wand bleiben. Nur die aktuelle Farbe wird regelmäßig verändert.

Wohngesund und einfach zu handhaben

Schön bunt und kindgerecht für Kinder von null bis etwa zwölf Jahren sind Gelbtöne wie Zitronengelb, Honiggelb oder auch Ingwer. Das mintgrüne Jade oder der naturnahe Ton Muschel bringen ebenfalls Schwung ins Reich der Kleinen. Am besten setzt man im Kinderzimmer eine feine Renovierfarbe wie Knauf „Easyfresh“ ein. Sie ist wasserdampfdurchlässig, lösemittel- und weichmacherfrei, emissionsarm, sehr abriebfest und frei von Konservierungsstoffen und damit auch gesundheitlich gut für die Umgebung der jüngsten Familienmitglieder geeignet. Von Haus aus ist das Produkt weiß. Daher mischt der Heimwerker es noch mit den vorportionierten „Compact Colors“. Das sind Farbpigmente, die in Zwei- oder Sechs-Gramm-Portionen abgefüllt sind. So trifft man immer den gewünschten Ton, auch beim späteren Nachmischen.

Mit der Auftragswalze auf die Wand

„Easyfresh“ ist im Baumarkt in der Farb- oder auch in der Putz-Abteilung zu finden. Papa oder Mama tragen die Farbe einfach mit einer Auftragswalze an Innenwänden und Decken auf. Unter http://www.knauf-bauprodukte.de gibt es als Hilfe gut verständliche Anwendungsvideos zur Wandgestaltung. Auf dem Onlineportal http://www.wohnmesse.de gibt es zudem unter dem Reiter „Aussteller“ ebenfalls weitere Informationen zum Thema „Struktur überstreichen“.

Scroll to Top