Bei Kinderwunsch ist die Ernährung wichtig

(djd). Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat bestätigt: Frauen in Deutschland werden immer später Mütter. Frauen über Dreißig bekommen sogar mehr Kinder als Frauen unter Dreißig. Das liegt daran, dass viele Frauen heute viel Zeit und Geld in ihre akademische und berufliche Ausbildung investieren. Danach wollen sie sich zunächst beruflich weiterentwickeln, bevor sie an die Familienplanung denken. Auch fühlen sich manche Frauen erst ab Mitte 30 bereit für Nachwuchs. Bei Kinderwunsch ist es wichtig, durch einen gesunden Lebensstil optimale Bedingungen für eine Befruchtung der Eizelle und die anschließende Entwicklung des Embryos zu schaffen.

Optimale Bedingungen beim Kinderwunsch

Dazu gehören eine ausgewogene Ernährung, möglichst viel – aber nicht zu anstrengende – Bewegung und genügend Schlaf. Mit ausreichend Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen kann der Körper in der Zeit des Kinderwunsches auf die kommende Aufgabe vorbereitet werden. Die Ergänzung wichtiger Mikronährstoffe wie etwa mit Orthomol Natal mit dem Immunfaktor Plus ist in dieser Phase zu empfehlen. Es enthält wichtige Nährstoffe, die Frauen mit Kinderwunsch brauchen: Folsäure und weitere Vitamine, Eisen, Jod, Zink, Selen, Calcium, Magnesium sowie die Omega-3-Fettsäure DHA und Probiotika. Auch während der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit sind Mutter und Kind damit gut versorgt.

Mit gesundem Lebensstil in die Schwangerschaft

Frauen mit Kinderwunsch sollten wissen, dass die Eierstöcke ab dem 30. Lebensjahr die Produktion von Eizellen reduzieren. Immer öfter verläuft ab diesem Alter der weibliche Zyklus ohne dass es zu einem Eisprung kommt. Auch die Chancen, dass sich ein befruchtetes Ei langfristig erfolgreich in der Gebärmutter einnisten kann, sinken. Ab dem 35. Lebensjahr gilt sogar jede Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft. Auf Alkohol und
Zigaretten sollten Frauen mit Kinderwunsch und natürlich auch Schwangere komplett verzichten.

Scroll to Top