Baltic College Schwerin von bundesweitem Interesse

Heute begann am Baltic College Schwerin das neue Studienjahr. Der erste Teil der Studierenden wird sich fortan zur zukünftigen Fach- und Führungskraft in den Bereichen Hotellerie, Tourismus, Gesundheitstourismus sowie Unternehmensmanagement ausbilden. „Wir freuen uns sehr über die 26 neuen Dualstudierenden“, macht Präsident Jens Engelke deutlich, „Ende September wird dann ein deutlich größerer Teil an Direktstudierenden hinzukommen.“ Insgesamt stehen 140 Studienplätze zur Verfügung, gut 2/3 dafür sind aktuell reserviert. Für alle Studiengänge vergibt die Fachhochschule noch Studienplätze im Nachrückverfahren.

Schwerin ist als Studienstandort bundesweit attraktiv, nur jeder zehnte Studierende des neuen Semesters kommt aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Hälfte der neuen Studierenden kommt aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Auch aus Bayern sind Studierende nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen. Das Baltic College bietet zwei Studienmodelle an: Einerseits das Direktstudium mit dem international anerkannten Bachelor-Abschluss im jeweiligen Studiengang. Andererseits kommt beim Dualen Studium ein IHK-Berufsabschluss hinzu. Und genau für diesen Berufsabschluss pauken die Dualstudierenden in den kommenden vier Wochen Theorie – abhängig vom Studiengang von Grundlagen im Gesundheitswesen über Getränkelehre bis hin zu den richtigen Verhaltensweisen bei der täglichen Arbeit in der Gastronomie.

Anfang Oktober sollen erstmals auch zwei Masterstudiengänge in Schwerin starten: „M.A. Marketing-Management im Tourismus“ und „M.A. Management im Kulturtourismus“. Weitere Informationen können sich auf www.baltic-college.de informieren.

Scroll to Top