Badsanierung im Sauseschritt

(djd). Endlich frische Farben und etwas Abwechslung ins triste Altbaubad bringen: Das wünschen sich viele Haus- und Wohnungseigentümer. Und doch verschieben sie immer wieder die Sanierung, weil sie durch hohe Kosten, lange Umbauzeiten sowie den damit verbundenen Lärm und Schmutz abgeschreckt werden. Dabei gibt es heute Baumaterialien, die für deutlich mehr Tempo bei der Modernisierung sorgen. So ist es bei vorgefertigten Bauplatten beispielsweise von Qboard nicht einmal mehr nötig, die alten Fliesen herauszuschlagen. Stattdessen werden sie einfach mit den wärmedämmenden und wasserdichten Platten abgedeckt. Ebenso verschwinden unebene Böden und Wände unter den Fertigteilen, die in zahlreichen Baumärkten erhältlich sind.

Auf den neuen Untergrund lassen sich schnell und einfach neue Fliesen oder auch ein Putz auftragen – eine Arbeit, die erfahrene Heimwerker mühelos bewältigen. Unter http://www.myqboard.com gibt es dazu viele Tipps und Gestaltungsideen. Auch barrierefreie Einbauten lassen sich so umsetzen. Doch nicht nur Böden und Wände werden mit den Bauplatten verschönert. Sogar Waschtische, Badewannenverkleidungen oder komplette Badmöbel können nach eigenen Ideen angefertigt werden. Spezialwerkzeug benötigt man dafür nicht: Die Platten und Zubehörteile werden nach Bedarf einfach zugeschnitten und anschließend montiert.

Scroll to Top