Badespaß und Wassersport

(djd). Echte „Wasserratten“ können es kaum abwarten, bis die Badesaison an den heimischen Küsten beginnt. Vielfältige Erholungsmöglichkeiten für die ganze Familie gibt es beispielsweise entlang der Eckernförder Bucht – und zwar auch dann, wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder das Meerwasser noch zu kühl für ein ausgiebiges Bad ist. Dann locken Spaßbäder oder auch das Ostsee Info-Center mit einer Reise in die Welt unter Wasser. In Sommermonaten spielt sich das Leben hauptsächlich entlang der weiten Strände ab.

Ein Strand mitten in der Stadt

Feinsandige Buchten, klares Wasser und jede Menge Platz – rund um Eckernförde finden Badefans, Strandburgenbauer und Wellenreiter vielfältige Möglichkeiten. Ein Strand mitten in der Stadt erwartet Familien etwa in Eckernförde, eine kilometerlange Natur-Sandkiste lockt dagegen in Schwedeneck zum Buddeln und Plantschen. Und ein Strand mit bester Aussicht auf das Segelrevier liegt im Ostseebad Strande, während die Seen in den Hüttener Bergen erlebnisreiche Stunden am Wasser garantieren. Eine Region, die so nah am Wasser gebaut ist, lockt natürlich auch mit Urlaubsspaß auf dem Wasser: Segler, Surfer, Kiter und andere Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Eine Übersicht zu allen Möglichkeiten gibt es unter http://www.eckernfoerderbucht.de oder unter Telefon 04351-71790.

Sportlich auf dem Wasser unterwegs

Der kurtaxefreie Hauptstrand in Eckernförde ermöglicht Badespaß für Groß und Klein. Das Wasser ist flach abfallend, so dass es sich auch für jüngere Urlauber sehr gut eignet. In den bunten Strandkörben können Urlauber bei jedem Wetter relaxen. Auf die kleinen Gäste warten mehrere Spielplätze und ein Spielschiff, das geentert werden will. Der Strand in Schwedeneck ist naturbelassen. Hier ist Faulenzen angesagt bei viel Platz und jeder Menge Ruhe. Wer es aktiver mag, wagt sich auf die Bretter und Kufen: Im Wassersportcenter können Anfänger und Fortgeschrittene das Katamaran-Segeln, Tauchen, Surfen oder Kiten ausprobieren.

Im kleinen Fischerort Strande lockt ein kleiner Sandstrand zum Wasserspaß – mit direktem Blick auf die internationale Segelszene, die vom benachbarten Olympiazentrum Schilksee aus in See sticht. Im Hafen von Strande tummelt sich noch heute eine kleine Kutterflotte, die täglich fangfrischen Fisch am Fischersteg anlandet. Doch nicht nur die Ostsee ermöglicht das nasse Vergnügen: Die beiden großen Seen in den Hüttener Bergen, der Wittensee und der Bistensee, locken zum entspannten Baden ohne Brandung. Der Wittensee ist auch bei Wassersportlern sehr beliebt – Segeln und Surfen werden hier großgeschrieben.

Scroll to Top