Auszeit – von oben

(djd). Sanft rauscht der Wind, die Blätter rascheln, es duftet nach Holz, man ist auf Augenhöhe mit Vögeln oder Eichhörnchen: Wer auf der Suche nach einer etwas anderen Übernachtungsmöglichkeit für eine kleine Auszeit ist, der sollte einen Urlaub im Baumhaus in Erwägung ziehen. Wurden Baumhäuser – historisch betrachtet – vor allem von den Völkern Südamerikas, Afrikas und Asiens errichtet, um den Gefahren und Widrigkeiten am Boden zu entgehen, galten sie in Europa lange Zeit lediglich als Spielmöglichkeit für Kinder. Dies hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert und es entstanden komfortable Baumhaushotels wie beispielsweise die Anlagen des Anbieters Wipfelglück im unterfränkischen Mönchberg und in Rosenberg im Ellwanger Seenland.

Komfort in luftiger Höhe

Diese Baumhäuser sind für bis zu vier Personen ausgelegt. Sie werden etwa fünf Meter hoch über dem Boden auf Stelzen aufgestellt, teilweise sind sie auch am Baum verankert. Die Häuser sind außen aus Lärchen- und innen aus Fichtenholz gefertigt. Jedes Baumhaus hat eine Grundfläche von circa 25 Quadratmetern. Für Tageslicht sorgen jeweils zwei Dachfenster, fünf Wandfenster und ein Bodenfenster zum Balkon. Ins Haus gelangt man über einen großzügigen Balkon, der über eine Außentreppe bequem zugänglich ist. Jeder Balkon ist mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten versehen (mehr unter http://www.wipfelglueck.de). Neben einem Doppelbett gibt es im Vier-Personen-Baumhaus ein Stockbett sowie einen Sitzplatz für vier Personen. Die Ausstattung mit Stromanschluss, Elektroheizung und ausreichender Wärmedämmung erlaubt ein ganzjähriges Bewohnen. In einem separaten kleinen Badezimmer sind ein Waschbecken und eine Toilette untergebracht. Wer statt der Ruhe in luftiger Höhe den Kontakt zu anderen Baumhausbewohnern sucht, der hat „am Boden“ die Möglichkeit, eine gemeinsame Grill- und Feuerstelle zu nutzen. Inklusive ist auch ein reichhaltiges Frühstück, das morgens im Picknickkorb ans Baumhaus geliefert wird. Wer duschen möchte, kann dies in Mönchberg kostenlos im nahe gelegenen Spessartbad tun und in Rosenberg in den sanitären Anlagen des in zehn Minuten zu Fuß erreichbaren Campingplatzes.

Mönchberg – der Zauber des Spessarts

Der Luftkurort Mönchberg liegt auf einem Höhenrücken im sagenumwobenen Naturpark Spessart. Die herrliche Naturkulisse im südwestlichen Teil des Spessarts bietet vielfältige Voraussetzungen für erholsamen Urlaub. Das Baumhaushotel befindet sich etwas außerhalb und ist der ideale Ausgangspunkt, um die vielen Wanderrouten durch den Spessartwald, die Mountainbike-Strecken und Nordic-Walking-Wege zu erkunden. Zudem gibt es eine Vielzahl von lohnenden Ausflugszielen in der Nähe, etwa das Städtchen Miltenberg mit dem ältesten Gasthaus Deutschlands, Bürgstadt, das weithin im südlichen Raum bekannt ist für seinen köstlichen Wein, oder das in einem verschwiegenen Spessart-Tal gelegene Schloss Mespelbrunn, das unter anderem als Drehort des Films „Das Wirtshaus im Spessart“ bekannt wurde.

Rosenberg – ein Paradies für Wasserratten und Naturliebhaber

Rosenberg genießt heute einen hohen Stellenwert als Fremdenverkehrsgemeinde. Geprägt ist die Landschaft durch riesige Waldflächen und eine Seenlandschaft, die zur Erholung einlädt. Über 60 Prozent der Gemarkungsfläche sind Wälder, die der Gemeinde ihren landschaftlich reizvollen Charakter verleihen. Das Baumhaushotel befindet sich im Ortsteil Hüttenhof, von wo aus es jede Menge lohnender Ausflugsziele zu erkunden gibt: ein Stadtbummel in Ellwangen oder in Aalen, Badefreuden im Ellwanger Seenland oder eine Besichtigung des Besucherbergwerks Tiefer Stollen in der Nähe von Aalen.

Kurztext:

Auf Augenhöhe mit Vögeln oder Eichhörnchen

(djd). In den vergangenen Jahren entstanden in Deutschland komfortable Baumhaushotels wie beispielsweise die Anlagen des Anbieters Wipfelglück im unterfränkischen Mönchberg und in Rosenberg im Ellwanger Seenland. Diese Baumhäuser sind für bis zu vier Personen ausgelegt. Sie werden etwa fünf Meter hoch über dem Boden auf Stelzen aufgestellt, teilweise sind sie auch am Baum verankert. Ins Haus gelangt man über einen großzügigen Balkon, der über eine Außentreppe bequem zugänglich ist. Wer den Kontakt zu anderen Baumhausbewohnern sucht, kann eine gemeinsame Grill- und Feuerstelle nutzen. Inklusive ist auch ein reichhaltiges Frühstück, das morgens im Picknickkorb ans Baumhaus geliefert wird. Informationen unter http://www.wipfelglueck.de oder Telefon 06155-848550.

Scroll to Top