Ausschreibung: Hans-Heimann-Preis – DGPPN-Promotionspreis 2011

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) verleiht in Verbindung mit der Stiftung für Seelische Gesundheit zu Ehren des Schweizer Psychiaters und Psychotherapeuten sowie langjährigen Direktors der Psychiatrischen Universitätsklinik Tübingen, Prof. Dr. med. Hans Heimann (1922–2006) zum dritten Mal den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten DGPPN-Promotionspreis – Hans-Heimann Preis.

Ausgezeichnet werden drei Tandems von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie ihren Betreuerinnen und Betreuern mit je 8.000 Euro für die besten Dissertationen in dem Fachgebiet der Psychiatrie und Psychotherapie. Die Doktorandinnen und Doktoranden erhalten jeweils 5.000 Euro Preisgeld, ihre Betreuerinnen und Betreuer jeweils 3.000 Euro. Antragsberechtigt sind junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Dissertationen innerhalb der letzten zwei Jahre abgeschlossen wurden und die an einer medizinischen Fakultät mit dem Prädikat sehr gut („magna cum laude“ oder „summa cum laude“) beurteilt wurden. Der Preis wird auf dem jährlichen DGPPN-Kongress in Berlin verliehen. Gestiftet wird der Preis von Servier Deutschland GmbH.

Bewerbungen sollten die folgenden relevanten Dokumente enthalten: Kurzer Lebenslauf, Promotionsarbeit, Promotionsurkunde, ggf. weitere relevante Manuskripte. Daneben sollten die Bewerberinnen und Bewerber und die Betreuerinnen und Betreuer gemeinsam ausführlich darstellen, welche Bedeutung ihre Arbeit für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie haben könnte. Die Bewerbungen sind von den Doktorandinnen bzw. Doktoranden und ihren Betreuerinnen und Betreuern gemeinsam zu unterzeichnen.

Die Bewerbungen sind bis zum 30.09.2011 ausschließlich elektronisch in einem pdf-File zu richten an den Vorsitzenden des Preiskomitees und Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN):

Prof. Dr. med. Peter Falkai
Präsident der DGPPN
Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde
Reinhardtstraße 14
10117 Berlin
preise@dgppn.de

Über die Vergabe des Preises entscheidet ein Gutachterkollegium. Diesem gehören neben dem Präsidenten der DGPPN weitere namhafte Psychiater in Deutschland an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der DGPPN unter .

Scroll to Top